Strukturbiologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Strukturbiologie ist ein Gebiet der biologischen Grundlagenforschung. Sie beschäftigt sich mit der Struktur von Makromolekülen, insbesondere Proteinen. Die Strukturbiologie berührt die Gebiete Proteinbiochemie, Molekularbiologie, Kernspinresonanz, Elektronenmikroskopie und Kristallographie.

Weblinks[Bearbeiten]

  • NFS Strukturbiologie Schweizer Forschungsverbund mit Schwerpunkt Strukturbiologie von Membranproteinen und Supramolekularen Komplexen
  • 3DEM Englischsprachige Seite mit Informationen und Mailingliste der 3D-Elektronenmikroskopie (Strukturbiologen in der Elektronenmikroskopie)