Strunkovice nad Volyňkou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strunkovice nad Volyňkou
Wappen von Strunkovice nad Volynkou
Strunkovice nad Volyňkou (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihočeský kraj
Bezirk: Strakonice
Fläche: 378 ha
Geographische Lage: 49° 12′ N, 13° 54′ O49.207513.893055555556442Koordinaten: 49° 12′ 27″ N, 13° 53′ 35″ O
Höhe: 442 m n.m.
Einwohner: 115 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 387 01
Verkehr
Straße: Strakonice - Vimperk
Bahnanschluss: Strakonice–Volary
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Filip Zdeněk (Stand: 2007)
Adresse: Strunkovice nad Volyňkou 26
387 01 Volyně
Gemeindenummer: 536784
Website: www.strunkovice.cz

Strunkovice nad Volyňkou (deutsch Strunkowitz an der Wolinka) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt sechs Kilometer südlich von Strakonice und gehört zum Okres Strakonice.

Geographie[Bearbeiten]

Strunkovice befindet sich am rechten Ufer der Volyňka in der Hügellandschaft des Böhmerwald-Vorlandes. Südöstlich erhebt sich der Kalný vrch (633 m). Am westlichen Ortsrand verläuft entlang des Flusses die Eisenbahnstrecke von Strakonice nach Volary, an der Strunkovice eine Bahnstation besitzt.

Nachbarorte sind Přední Zborovice im Norden, Svaryšov, Milíkovice und Jedraž im Osten, Hoštice im Südosten, Přechovice und Němětice im Süden, Úlehle im Südwesten, Švejcarova Lhota und Libětice im Westen sowie Sousedovice im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten]

Strunkovice gehörte während der Eisenzeit zum Siedlungsgebiet der Hallstattkultur im mittleren Pootaví. Am Kalný vrch und bei Němětice wurden Burgstätten aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. freigelegt.

Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Dorf im Jahre 1227.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Für die Gemeinde Strunkovice nad Volyňkou sind keine Ortsteile ausgewiesen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kapelle am Dorfplatz

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Strunkovice nad Volyňkou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)