Strauße (Familie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Struthionidae)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Vogelfamilie. Zu den Angehörigen der Musikerfamilie siehe Strauss (Familie), zu dem Familiennamen siehe Strauß (Familienname).
Strauße
Afrikanische Strauße (Struthio camelus)

Afrikanische Strauße (Struthio camelus)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Unterklasse: Urkiefervögel (Palaeognathae)
Ordnung: Laufvögel (Struthioniformes)
Familie: Strauße
Wissenschaftlicher Name
Struthionidae
(Vigors, 1825)
Fossil von Palaeotis weigelti im Geiseltalmuseum
Skelett eines Straußes von vorn:
1 Brustbein, 2 Rabenbein, 3 Schlüsselbein, 4 Schulterblatt, 5 Oberarm, 6 Rippen, 7 Oberschenkel, 8 Schienbein, 9 Wadenbein

Die Strauße (Struthionidae) sind eine Familie der Laufvögel (Struthioniformes). Sie umfasst heute noch zwei Arten, den Afrikanischen Strauß (Struthio camelus) und den Somalistrauß (Struthio molybdophanes). Daneben existiert jedoch eine Reihe fossiler und subfossiler Funde aus Asien und Europa, die der Familie zugerechnet werden.

Die Strauße werden in zwei Unterfamilien geteilt: die Struthioninae, zu denen als „moderner“ Vertreter der Afrikanische Strauß mit seinen Unterarten gehört, und die Palaeotinae mit dem sehr kleinen und urtümlichen Palaeotis weigelti aus dem mittleren Eozän.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Strauße unterscheiden sich in der Anatomie von anderen Laufvögeln durch ihre langen, dünnen Oberarmknochen, denen das Foramen pneumaticum fehlt, während Elle und Speiche vergleichsweise kurz sind. Der Carpometacarpus weist zusätzliche Öffnungen zwischen den beiden Knochen der Mittelhand auf; das Scopulocoracoid besitzt große Fossae an Acrocoracoid und Glenoid. Die illioischiatische Öffnung wird nicht schwanzförmig durch das Verschmelzen von Sitz- und Hüftbein umschlossen.[1]

Systematik[Bearbeiten]

Unterfamilie Palaeotidinae

Unterfamilie Struthioninae

Die hier durch die heute ausgestorbene Gattung Palaeotis repräsentierte Unterfamilie Palaeotidinae[2] wird anderen Bearbeitern zufolge auch als eigenständige Familie Palaeotididae einerseits als Schwestergruppe der Nandus,[3] andererseits auch als Schwestertaxon aller übrigen Laufvögel geführt.[4]

Verweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Zlatozar Boev, Nikolai Spassov: First record of ostriches (Aves, Struthioniformes, Struthionidae) from the late Miocene of Bulgaria with taxonomic and zoogeographic discussion. In: Geodiversitas 31 (3), 2009. S. 493–507.
  • Peter Houde, Hartmut Haubold: Palaeotis weigelti restudied: A small Middle Eocene Ostrich (Aves Struthioniformes). In: Paleovertebrata 17 (2), 1987. S. 27–42.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Strauße – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. P. Houde, H. Haubold: Palaeotis weigelti restudied: A small Middle Eocene Ostrich (Aves Struthioniformes). In: Paleovertebrata 17 (2), 1987. S. 32.
  2. Peter Houde, Hartmut Haubold: Palaeotis weigelti restudied: a small Middle Eocene ostrich (Aves: Struthioniformes). In: Palaeovertebrata Band 17, 1987, S. 27–42.
  3. Dieter Stefan Peters: Ein vollständiges Skelett von Palaeotis weigelti (Aves, Palaeognathae). In: Courier Forschungsinstitut Senckenberg Band 107, 1988, S. 223–233.
  4. Gareth J. Dyke, Marcel van Tuinen: The evolutionary radiation of modern birds (Neornithes): reconciling molecules, morphology and the fossil record. In: Zoological Journal of the Linnean Society Band 141, 2004, S. 153–177.