Strynø

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Strynø
Strynø und Lindelse Nor auf einer Karte um 1900
Strynø und Lindelse Nor auf einer Karte um 1900
Gewässer Ostsee
Inselgruppe Dänische Südsee
Geographische Lage 54° 54′ 20″ N, 10° 36′ 30″ O54.90555555555610.608333333333Koordinaten: 54° 54′ 20″ N, 10° 36′ 30″ O
Strynø (Syddanmark)
Strynø
Länge 3,2 km
Breite 2,2 km
Fläche 4,88 km²
Einwohner 196 (1. Januar 2014[1])
40 Einw./km²
Hauptort Strynø By

Strynø ist eine dänische Insel in der „Dänischen Südsee“ südlich von Tåsinge zwischen Langeland und Ærø. Die Insel bildet mit einigen vorgelagerten, unbewohnten Inseln (u. a. Strynø Kalv) eine eigene Kirchspielsgemeinde (dän.: Sogn) Strynø Sogn, die bis zur dänischen Verwaltungsreform 1970 zur Harde Sunds Herred gehörte, danach zur damaligen Rudkøbing Kommune im Fyns Amt, die mit der Kommunalreform zum 1. Januar 2007 in der Langeland Kommune in der Region Syddanmark aufgegangen ist.

Die Insel hat eine Fläche von 4,88 km²[2] und 196 Bewohner (1. Januar 2014[1]) Die Insel verfügt über einen Fähranleger mit einem Bootshafen am Ende eines 300 m langen Dammes am östlichen Ufer. Es gibt eine Fährverbindung nach Rudkøbing.

Strynø gehört zum Verband dänischer Kleininseln.

Siehe auch: Liste dänischer Inseln

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BEF4: Folketal pr. 1. januar fordelt på øer (dänisch)
  2. Danmarks Statistik: Statistical Yearbook 2009 - Geography and climate, Table 3 Area and population. Regions and inhabited islands (englisch; PDF-Datei; 38 kB)