Studio Hamburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Studio Hamburg GmbH
Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1947
Sitz Hamburg, Deutschland
Leitung Kurt Bellmann und Andrea Bruns
Website www.studio-hamburg.de
Lage in Hamburg
Einfahrt Jenfelder Allee
Einfahrt Wöschenhof
Michael Lehmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH

Die Studio Hamburg GmbH ist eine Produktions- und Dienstleistungsgesellschaft für Film- und Fernsehproduktionen. Sie ist nach firmeneigenen Aussagen „Deutschlands größtes Dienstleistungsunternehmen rund um Film, Fernsehen und neue Medien“. Sie unterhält Studiogelände am Firmensitz im Hamburger Stadtteil Tonndorf und in Berlin. Studio Hamburg ist eine 100-prozentige Tochter der NDR Media GmbH.

Geschichte[Bearbeiten]

Studio Hamburg wurde 1947 von Gyula Trebitsch und Walter Koppel im Rahmen der Real-Film GmbH gegründet. Das Atelier wurde zielstrebig ausgebaut und nicht nur von der Real-Film genutzt, sondern auch an andere Produzenten vermietet. Hier wurden über hundert Spielfilme, darunter Des Teufels General, Der Hauptmann von Köpenick und Die Zürcher Verlobung gedreht.

1959 beteiligte sich die Norddeutsche Werbefernsehen und Werbefunk GmbH (NWF) mit 80 Prozent am Atelier, das als Real-Film-Atelier-Betriebs GmbH unter Trebitsch von der Real-Film getrennt wurde. 1961 kam es zur Namensänderung in Studio Hamburg GmbH. Das ZDF siedelte hier 1989 sein Landesstudio Hamburg an und auch Sat.1, Premiere und RTL Television haben hier Produktionsstätten.

Studio Hamburg vergibt seit 1997 den Studio Hamburg Nachwuchspreis. Seit 1971 gehört die Firma zu 100 Prozent dem NDR, nämlich über die Tochter NDR Media GmbH (ehem. NWF GmbH).

Tochtergesellschaften[Bearbeiten]

Studio Hamburg verfügt über ein umfangreiches Geflecht von Tochterfirmen und hält Anteile an diversen Medienfirmen.

  • 1992 wurde die Synchronabteilung der Studio Hamburg GmbH als Tochtergesellschaft Studio Hamburg Synchron GmbH ausgegliedert.
  • 1994 wurde die Studio Berlin Adlershof GmbH als Tochtergesellschaft in Berlin gegründet.
  • 1995 gründete die Studio Hamburg GmbH gemeinsam mit der Studio Babelsberg GmbH und dem ORB die Fernsehzentrum Babelsberg GmbH. Diese wurde 2004 zu 100 Prozent von der Studio Berlin Adlershof GmbH übernommen.
  • 2000 wurde als gemeinsames Joint-Venture mit RTL die Tochtergesellschaft Soap Factory GmbH gegründet, welche für RTL die erste einstündige Seifenoper aus Deutschland (Arbeitstitel: Licht und Schatten) produzieren sollte. Die Produktion kam jedoch nie zustande, da RTL die Produktionsvorbereitungen kurzfristig stoppte. Die Firma wurde wieder aufgelöst.
  • Eine weitere hundertprozentige Tochtergesellschaft ist die 1974 gegründete Studio Hamburg Serienwerft GmbH (vormals Multimedia Film- und Fernsehproduktion GmbH und Studio Hamburg Traumfabrik GmbH) mit Sitz in Hamburg, welche wiederum 2006 die hundertprozentige Tochtergesellschaft Studio Hamburg Serienwerft Lüneburg GmbH (vormals Studio Hamburg Traumfabrik Niedersachsen GmbH) mit Sitz in Lüneburg gründete.
  • Studio Hamburg war mit 30 Prozent an der hannoverschen Film- und Fernsehproduktionsgesellschaft TVN beteiligt. Dieser Anteil wurde rückwirkend zum 1. Januar 2008 an die Verlagsgesellschaft Madsack verkauft. Madsack hatte bisher einen Anteil von 70 Prozent an der TVN GROUP gehalten und mit der Studio Hamburg jahrelang erfolgreich zusammengearbeitet.[1]
  • Studio Hamburg beteiligt sich im September 2009 an der von Stefan Aust 2008 gegründeten Agenda Media GmbH[2] und hält 45 Prozent der Anteile.
  • An der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH hält Studio Hamburg 90 Prozent. Diese wiederum ist u.a. zu 50 Prozent an der PolyScreen Produktionsgesellschaft für Film- und Fernsehen mbH mit Sitz in München beteiligt.
  • Im Jahr 2010 gründete Studio Hamburg die Tochter Studio Hamburg DocLights GmbH. Geschäftsführer sind Michaela Hummel und Jörn Röver. Die Firma will Naturfilm und Factual Entertainment zusammenführen und anbieten.[3] Seit Januar 2011 ist die kommerzielle ZDF-Tochtergesellschaft ZDF Enterprises GmbH zu 49 Prozent an der Produktionsfirma beteiligt.[4]
  • 2012 gründen Studio Hamburg Distribution & Marketing (SHDM) und ZDF Enterprises (ZDFE) das Gemeinschaftsunternehmen Studio Hamburg Enterprises.

Produktionen (Auswahl)[Bearbeiten]

geordnet nach Drehbeginn

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Studio Hamburg: Kundenmagazin "motive". In: studio-hamburg.de. Studio Hamburg GmbH, abgerufen am 10. November 2008 (Motive, Ausgabe Juli 2008, S. 3).
  2. "Studio Hamburg Produktion GmbH" hält 45 Prozent der Anteile an der Produktionsfirma Agenda Media GmbH
  3. Uwe Mantel: Studio Hamburg gründet neue Tochter DocLights. In: DWDL.de. 21. Mai 2010, abgerufen am 31. Dezember 2010.
  4. ZDF Enterprises beteiligt sich an Studio Hamburg DocLights. Pressemeldung vom 17. Januar 2011

Weblinks[Bearbeiten]

53.58527777777810.126666666667Koordinaten: 53° 35′ 7″ N, 10° 7′ 36″ O