StudiumPlus (Technische Hochschule Mittelhessen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von StudiumPlus (Wetzlar))
Wechseln zu: Navigation, Suche

StudiumPlus (Wetzlar) beschreibt als Marke das duale Studienprogramm der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM). StudiumPlus wird von drei Partnern getragen: Der THM, dem CompetenceCenter Duale Hochschulstudien e.V. (CCD) und dem Kammerverbund Mittelhessen unter Federführung der IHK Lahn-Dill. Das Kuratorium ist die Schnittstelle zwischen THM und Unternehmen.[1]
Als Campus dient ein Gebäudekomplex auf dem Gelände der ehemaligen Wetzlarer Spilburg-Kaserne. Das Studienangebot mit internationalen Hochschulabschlüssen (Bachelor, Master) besteht seit dem 25. April 2001 und wurde sukzessive erweitert. Im Wintersemester 2013/14 studieren dort ca.1200 Studenten.[2] Seit dem 27. Oktober 2010 ist Wetzlar offizieller Hochschulstandort.[3] Seit Oktober 2010 bestehen Außenstellen von StudiumPlus in Bad Hersfeld, Bad Wildungen und Frankenberg; seit dem WS 2012/2013 in Biedenkopf.

Wissenschaftliches Zentrum Duales Hochschulstudium (ZDH)[4]
Das ZDH ist ein von der THM eingerichtetes und getragenes wissenschaftliches Zentrum, das Träger von dualen Studiengängen ist und seinen Sitz in Wetzlar hat. Es ist für den Aufbau, die Durchführung und Weiterentwicklung der StudiumPlus-Angebote zuständig. Das ZDH wird vom Leitenden Direktor Prof. Dr. Harald Danne geführt.

CompetenceCenter Duale Hochschulstudien StudiumPlus (CCD)[5]
Das CCD ist ein Verein und hat seinen Sitz in Wetzlar. Aufgabe des Vereins ist die Förderung der praxisnahen, wissenschaftlichen Ausbildung mit dem Ziel eines Hochschulabschlusses. Das CCD ist Kooperationspartner der THM, in ihm sind über 500 Partnerunternehmen und -einrichtungen der THM zusammengeschlossen. Das CCD steht unter der Leitung von Norbert Müller.

Kuratorium StudiumPlus[6]
Das paritätisch besetzte Kuratorium hat die Aufgabe, das ZDH bei seiner Entwicklung zu beraten und die Nutzung wissenschaftlicher und aus der betrieblichen Praxis gewonnener Erkenntnisse zu fördern.

Gemeinsam haben diese Partner ein Studienprogramm (Hochschulabschlüsse: Bachelor und Master) entwickelt, in dem akademische Lehre und Berufspraxis gleichermaßen zum Tragen kommen. Das intensive, praxisnahe Studium vermittelt nicht nur Fachwissen. Es bereitet auch auf breiter Basis auf die Berufstätigkeit vor, indem die Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden mit in den Fokus gerückt wird: Unternehmensethik, soziale Kompetenzen und Etikette wurden bewusst in die Curricula der Studiengänge aufgenommen. Der enge Dialog zwischen Professoren, Dozenten und Betreuern aus der Praxis sowie Studierenden wird in Kleingruppen intensiv gepflegt.

In den vergangenen Jahren wurde StudiumPlus durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ("ReformStudiengang Fachhochschulen" im Jahr 2006) und durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst ("Duales Studium Hessen Award" im Jahr 2010) ausgezeichnet.

Fachrichtungen[Bearbeiten]

StudiumPlus bietet zurzeit fünf Bachelor-Studiengänge und zwei Master-Studiengänge an, unterteilt in verschiedene Fachrichtungen:

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.),
Akkreditierung durch die ZEvA ist in Vorbereitung
  • Fachrichtung Mittelstandsmanagement
  • Fachrichtung Logistikmanagement
  • Fachrichtung Krankenversicherungsmanagement
  • Fachrichtung Facility Management
  • Fachrichtung Wirtschaftsinformatik
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.),
Akkreditierung durch die ZEvA am 7. März 2003, Reakkreditierung durch die ZEvA am 26. Februar 2008
  • Fachrichtung Elektrotechnik
  • Fachrichtung Maschinenbau
  • Fachrichtung Formgebung [8]
  • Fachrichtung Technische Informatik
  • Fachrichtung Kälte- und Klimatechnik
  • Fachrichtung Hygiene Design
Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng),
Akkreditierung durch die ZEvA am 21. Juli 2004, Reakkreditierung durch die ZEvA am 14. Juli 2009
Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.),
Akkreditierung durch die ZEvA am 4. Oktober 2001, Reakkreditierung durch die ZEvA am 26. Februar 2008
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.), Akkreditierung durch die ZEvA in Arbeit
  • Fachrichtung Steuerung von Geschäftsprozessen
  • Fachrichtung Technische Prozesse
Abschluss: Master of Science (M.Sc.),
Akkreditierung durch die ZEvA am 16. Mai 2006, Reakkreditierung durch die ZEvA am 10. Mai 2011
  • Fachrichtung Elektrotechnik
  • Fachrichtung Maschinenbau
Abschluss: Master of Engineering (M.Eng.)
Akkreditierung durch die ZEvA am 10. Mai 2011

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Organisation und Träger StudiumPlus
  2. http://www.studiumplus.de/wps/splus/home/studiumplus/suche/?q=anzahl+studierende.html?em_index_page=1
  3. wnz: Wetzlar seit gestern offiziell Hochschulstandort. In: Gießener Anzeiger. Zeitungsgruppe Zentralhessen, 28. Oktober 2010, abgerufen am 2. November 2010.
  4. Wissenschaftliches Zentrum Duales Hochschulstudium (ZDH)
  5. CompetenceCenter Duale Hochschulstudien StudiumPlus (CCD)
  6. Kuratorium StudiumPlus
  7.  pm: Große Zuwächse vor allem in den Ingenieurwissenschaften. In: Gießener Allgemeine Zeitung. 9. Dezember 2008.
  8. StudiumPlus eröffnet Außenstelle in Biedenkopf

Weblinks[Bearbeiten]

50.5514538.52097Koordinaten: 50° 33′ 5,2″ N, 8° 31′ 15,5″ O