Stummelschwanzspitzmäuse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stummelschwanzspitzmäuse
Systematik
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Insektenfresser (Eulipotyphla)
Familie: Spitzmäuse (Soricidae)
Unterfamilie: Soricinae
Gattung: Stummelschwanzspitzmäuse
Wissenschaftlicher Name
Anourosorex
Milne-Edwards, 1870

Die Stummelschwanzspitzmäuse (Anourosorex) sind eine in Ost- und Südostasien lebende Gattung aus der Familie der Spitzmäuse (Soricidae). Sie sind als einzige Gattung der Spitzmäuse vollständig an eine unterirdische Lebensweise angepasst.

Merkmale[Bearbeiten]

Namensgebendes Merkmal dieser Spitzmausgattung ist der kurze, nur 7 bis 17 Millimeter lange Schwanz. Die Kopfrumpflänge beträgt je nach Art etwa 50 bis 110 Millimeter. Das weiche, dichte Fell ist an der Oberseite grau gefärbt, die Unterseite ist heller. Die Ohren sind im Fell verborgen, die Augen sind winzig und die Schnauze langgestreckt. Die breiten, unbehaarten Füße enden in langen Krallen.

Schädelmerkmale[Bearbeiten]

1 · 2 · 1 · 3  = 26
1 · 1 · 1 · 3
Zahnformel der Stummelschwanzspitzmäuse

Alle Arten der Gattung besitzen im Oberkiefer pro Hälfte einen Schneidezahn (Incisivus), zwei Eckzähne (Canini), einen Vorbackenzahn (Praemolar) und drei Backenzähne (Molares). Im Unterkiefer besitzt sie in jeder Hälfte nur einen Eckzahn. Insgesamt besitzen die Tiere somit 26 Zähne. Die dritten Backenzähne sind sowohl im Ober- wie im Unterkiefer reduziert.[1]

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten]

Stummelschwanzspitzmäuse leben im mittleren und südlichen China, auf Taiwan, in Assam sowie in den nördlichen Regionen Myanmars, Thailands und Vietnams. Ihr Lebensraum sind Bergländer zwischen 1500 und 3100 Metern Seehöhe.

Lebensweise[Bearbeiten]

Diese Spitzmäuse führen eine weitgehend unterirdische Lebensweise,[1] was ihnen den englischen Trivialnamen „Mole Shrews“ einbrachte. Sie graben Baue und durchwühlen die Erde oder zu Boden gefallenes Laub mit ihrer langen Schnauze auf der Suche nach Nahrung. Sie ernähren sich von Insekten, deren Larven und Regenwürmern.

Systematik[Bearbeiten]

Früher wurden alle Tiere zu einer Art, Anourosorex squamipes, zusammengefasst. Jüngere Systematiken unterscheiden vier Arten:

Literatur[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. a b Robert S. Hoffmann, Darrin Lunde: Genus Anourosorex – Mole Shrews. In: Andrew T. Smith, Yan Xie: A Guide to the Mammals of China. Princeton University Press, Princeton NJ 2008, ISBN 978-0-691-09984-2, S. 304.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stummelschwanzspitzmäuse (Anourosorex) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Anourosorex squamipes in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: Insectivore Specialist Group, 1996. Abgerufen am 9.1.2007