Stura di Demonte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stura di Demonte
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Stura di Demonte nahe seiner Quelle im Val Stura bei Pietraporzio

Der Stura di Demonte nahe seiner Quelle im Val Stura bei Pietraporzio

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Provinz Cuneo (Region Piemont, Italien)
Flusssystem Po
Abfluss über Tanaro → Po → Adria
Quelle nahe dem Colle della MaddalenaVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Quellhöhe 1996 m s.l.m.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Cherasco in den Tanaro44.6666666666677.8833333333333Koordinaten: 44° 40′ 0″ N, 7° 53′ 0″ O
44° 40′ 0″ N, 7° 53′ 0″ O44.6666666666677.8833333333333
Länge 110 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 1579 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
47 m³/s
Rechte Nebenflüsse Gesso
Mittelstädte Cuneo

Die Stura di Demonte ist ein 110 km langer Fluss in der italienischen Region Piemont. Er entspringt nahe dem Colle della Maddalena (Höhe: 1996 m) in den Seealpen. An seiner Quelle befindet sich der See Lago della Stura. Nach Durchfließen des Valle Stura di Demonte (Sturatal), tritt der Fluss vor Cuneo in die oberitalienische Tiefebene ein. Bei Cuneo mündet der Gebirgsbach Gesso von rechts in den Stura, welcher selbst bei Cherasco in den Tanaro mündet.

Nachbartäler sind Valle Maira und Valle Grana im Norden, Valle Gesso im Südosten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stura di Demonte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien