Styracocephalus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Styracocephalus
Styracocephalus, künstlerische Lebenddarstellung

Styracocephalus, künstlerische Lebenddarstellung

Zeitliches Auftreten
Mittelperm (Capitanium)
265 bis 260 Mio. Jahre
Fundorte

Südafrika (Karoo-Hauptbecken)

Systematik
Therapsiden (Therapsida)
Eutherapsida
Dinocephalia
Tapinocephalia
Styracocephalus
Wissenschaftlicher Name
Styracocephalus
Haughton, 1929
Arten

Styracocephalus platyrhynchus

Styracocephalus ist eine ausgestorbene Gattung primitiver Therapsiden (so genannten "säugetierähnlicher Reptilien") aus der Gruppe der Dinocephalia. Die einzige bekannte Art, Styracocephalus platyrhynchus, lebte als vierbeiniger Herbivore (Pflanzenfresser) im mittleren Perm vor etwa 265 bis 260 Millionen Jahren im heutigen Südafrika. Der Name Styracocephalus kommt aus dem Griechischen und bedeutet Stachelkopf.

Merkmale[Bearbeiten]

Wie sein naher Verwandter Tapinocephalus, hatte Styracocephalus einen verdickten Schädel. Möglicherweise bestritt er damit Kämpfe mit Artgenossen. Er hatte eine Länge von etwa zwei Metern und wog ungefähr eine Tonne. Analysen der bisher gefundenen Fragmente könnten darauf hinweisen, dass Styracocephalus innerhalb der Dinocephalia einer eigenen Familie, der Styracocephalidae, zu klassifizieren ist.[1]

Styracocephalus gilt als besonders primitiver Vertreter der Tapinocephalia.[2]

Entdeckung[Bearbeiten]

Entdeckt wurde ein schlecht erhaltener Schädel erstmals 1929 von Sidney Henry Haughton.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bruce S. Rubidge & Juri A. Van Den Heever: Morphology and systematic position of the dinocephalian Styracocephalus platyrhynchus. - Lethaia, Vol. 30, Seiten 157–168. 1997.
  2. Styracocephalus

Weblinks[Bearbeiten]