Suan Luang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Bezirk in Bangkok. Für den im Nachbarbezirk liegenden öffentlichen Suan-Luang-Park siehe König-Rama-IX.-Park
Suan Luang
สวนหลวง
Daten
Provinz: Bangkok
Fläche: 23,678 km²
Einwohner: 116.688 (2013)
Bev.dichte: 4854 E./km²
PLZ: 10250
Geocode: 1034
Karte
Karte von Bangkok, Thailand mit Suan Luang
Stadtbezirke von Bangkok

Suan Luang (Thai: สวนหลวง, Königlicher Obstgarten) ist einer der 50 Bezirke (Khet) von Bangkok, der Hauptstadt von Thailand.

Geographie[Bearbeiten]

Die benachbarten Bezirke sind im Uhrzeigersinn von Norden aus: Bang Kapi, Saphan Sung, Prawet, Phra Khanong und Watthana.

Geschichte[Bearbeiten]

Suan Luang war ursprünglich ein Teil eines Unterbezirks von Phra Khanong. Als Phra Khanong am 9. November 1989 in kleinere Bezirke aufgeteilt wurde, wurde Suan Luang ein Teil des neuen Prawet-Bezirks. Am 14. Januar 1994 erhielt Suan Luang einen eigenen Distrikt-Status, dabei wurden neben dem ehemaligen Suan Luang-Unterbezirk Teile aus den Bezirken Prawet and Watthana einverleibt.

Mae-Nak-Schrein im Wat Maha Bud, Sukhumvit Soi 77, Suan Luang.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Wat Maha Budbuddhistischer Tempel (Wat), der für den Mae-Nak-Schrein auf seinem Gelände bekannt ist. Dieser Schrein ist Mae Nak, dem Geist einer im Kindsbett gestorbenen Frau geweiht. Zahlreiche Romane und Kinofilme, zum Beispiel der erfolgreiche „Geist von Mae Nak“, wurden von Mae Nak inspiriert (siehe Weblinks).

Verwaltung[Bearbeiten]

Der Bezirk hat nur einen Unterbezirk (Kwaeng):

Nr. Name Thai Einw.[1]
1. Suan Luang  สวนหลวง 116.688

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Einwohnerstatistik 2013 (Thai) Department of Provincial Administration. Abgerufen am 5. August 2014.

Weblinks[Bearbeiten]


13.730277777778100.65138888889Koordinaten: 13° 44′ N, 100° 39′ O