SubSeven

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Software SubSeven. Für die deutsche Rockband siehe Sub7even. Für die amerikanische Rockband siehe Subseven (Band)
SubSeven
Entwickler mobman
Aktuelle Version 0.8a nations
(25. Februar 2014)
Betriebssystem Microsoft Windows
Kategorie Fernwartung
Lizenz Freeware
Deutschsprachig nein

SubSeven (auch: Sub7) ist ein Fernwartungstool für Microsoft Windows, das illegal eingesetzt werden kann und welches die Möglichkeit bereitstellt, die Programmdatei mit einer anderen Datei zu verbinden, so dass sich der gefährliche Code hinter harmlos scheinendem Code versteckt (sogenannte Trojanische Pferde). SubSeven lässt sich auf dem installierten Rechner während der Laufzeit aktualisieren. Der Verfasser dieses Programmes agiert unter dem Pseudonym mobman und arbeitet inzwischen für Unternehmen in der IT-Branche. SubSeven kann unter anderem auch Webcams steuern, um das Opfer zu beobachten oder den Computer des Opfers einfach herunterfahren. SubSeven wurde seit April 2004 nicht weiterentwickelt. Die letzten veröffentlichten Versionen waren nicht von mobman erstellte Neuerungen, sondern meist nur von der SubSeven-Crew (Gruppe von sympathisierenden Usern) aktuellen Betriebssystemen angepasste Varianten. Im Januar 2014 wurde sub7 von der Sub7crew weiterentwickelt, die nach eigenen Angaben die Software regelmäßig updatet und fixt.

Weniger bekannt als Back Orifice, waren zeitweise weitaus höhere Anzahlen von Systemen mit SubSeven infiziert. Scans bestimmter AOL-IP-Bereiche ergaben Infektionsraten um die 10 %.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]