Subaru FF-1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Subaru
Subaru FF-1

Subaru FF-1

Subaru FF-1/Subaru FF-1 G
Verkaufsbezeichnung: Subaru FF-1/Subaru FF-1 G
Produktionszeitraum: 1969–1973
Klasse: Untere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine, Kombi, Coupe
Motoren: Ottomotoren:
1,1–1,3 Liter
(45–59 kW)
Länge: 3937 mm
Breite: 1481 mm
Höhe: 1389 mm
Radstand: 2431 mm
Leergewicht: 640–690 kg
Vorgängermodell: Subaru 1000
Nachfolgemodell: Subaru Leone

Subaru FF-1 1969–1973[Bearbeiten]

Der Subaru FF-1 war eine Weiterentwicklung des Subaru 1000. Von 1970 bis 1971 wurde er als Subaru Star in den Vereinigten Staaten vermarktet. 1971 folgte das Nachfolgemodell, für eine Märkte wurde er aber bis 1973 produziert. Es gab Coupé-, Limousinen- und Kombiversionen.

Antrieb[Bearbeiten]

Subaru EA-61 Motor 1,1 l Viertakt- OHV wassergekühlt 1088 cm³ Leistung: 61 PS (45 kW) bei 5600/min, 2 Doppelvergaser Vier-Gang-Schaltgetriebe, Frontantrieb

Subaru FF-1 G (auch Subaru 1100 und 1300) 1971–1973[Bearbeiten]

Ab 1971 folgte der FF-1 G schrittweise. Er erhielt den Subaru EA62 -Motor. Außerdem war er mit Drehstabfederung und Zahnstangenlenkung ausgestattet, für die damalige Zeit beeindruckend. Bei einem Preis von knapp über US $ 2.000 und erreichten 29 Meilen pro US-Gallone (8,1 l/100 km) waren dies starke Verkaufsargumente in den Vereinigten Staaten.

Subaru FF-1 G

Antrieb[Bearbeiten]

Der 1.1 l war gleich mit dem Subaru FF-1, aber der 1.3-l-Motor war einzigartig für dieses Modell und der einzige Subaru-Motor mit nach hinten gerichteten Auslasskanälen. Die meisten Modelle wurden mit dem 1.3-l-Motor EA62 und der verfügbaren Option Doppelvergaser ab Werk ausgerüstet. Das Getriebe entsprach dem FF-1. EA62 1.3L OHV wassergekühlt 1268 cm³; Leistung: 80 PS (59 kW) bei 6400/min Bereits 1972 ersetze der Subaru Leone den FF-1 G, der jedoch wie der FF-1 noch bis Ende 1972 produziert wurde und bis 1973 verkauft wurde.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Subaru FF-1 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien