Subaru Tecnica International

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Subaru Tecnica International
Logo
Rechtsform Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
Gründung 2. April 1988
Sitz Fuji Heavy Industries Tokyo office
3-9-6, Osawa
Mitaka, Präfektur Tokio
Leitung Ichiro Kudo, Präsident
Mitsuhiro Matsumoto, Vizepräsident
Tateki Kurata, General Manager
Masaaki Oowa, General Manager
Hiromi Tsutsumi, Audit
Branche Motorsport
Website http://www.subaru-sti.co.jp/

Subaru Tecnica International K.K. (STi, jap. スバルテクニカインターナショナル株式会社, Subaru Tekunika Intānashonaru kabushiki-gaisha) wurde am 2. April 1988[1] von Fuji Heavy Industries in Mitaka gegründet. Fuji stattete seine neuste Tochter mit einem Startkapital von 50 Mio. Yen[2] aus, welches noch im selben Jahr am 2. November um weitere 150 Mio. Yen auf Gesamt 200 Mio. Yen aufgestockt wurde.

STI hat drei Aufgaben:

Bekannt wurde STi vor allem durch seine Aktivitäten bei der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Zuerst mit dem Subaru RX Turbo in der Gruppe A, später dann in der Gruppe N mit dem Subaru Legacy und dem Subaru Impreza.

Des Weiteren werden seit 1994 für Subaru die WRX-STi-Varianten sowie eine sehr unüberschaubare Anzahl von Sonderversionen hergestellt. Ebenso die Fahrzeuge der Marke Blitzen sind von der STi entwickelt worden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. STi - Company Profile. Subaru Tecnica International Inc.. Abgerufen am 10. Oktober 2008.
  2. STi - History Outline. Subaru Tecnica International Inc.. Abgerufen am 10. Oktober 2008.

Weblinks[Bearbeiten]