Sublime Text

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sublime Text
Sublime Text - Logo.png
Maintainer Jon Skinner
Aktuelle Version 2.0.2
(8. Juli 2013[1])
Aktuelle Vorabversion 3.0 build 3065
(29. August 2014)
Betriebssystem Microsoft Windows, Linux, Mac OS X
Programmier­sprache C++, Python[2]
Kategorie Texteditor
Lizenz proprietär (Shareware)
Deutschsprachig nein
http://www.sublimetext.com

Sublime Text ist ein proprietärer Texteditor für Microsoft Windows, Linux und Mac OS X.

Hintergründe[Bearbeiten]

Sublime Text wurde in C++ und Python geschrieben.[2] Es steht unter einer Shareware-Lizenz, die nicht registrierte Testversion kann uneingeschränkt verwendet werden.

Sublime Text[Bearbeiten]

Die erste Version von Sublime Text wurde im November 2007 präsentiert und war nur unter Windows lauffähig.[3]

Oberfläche[Bearbeiten]

Eine Besonderheit von Sublime Text ist die Bedienoberfläche, die mit verschiedenen Farbschemata gestaltet werden kann. Fast sämtliche GUI-Elemente sind ausblendbar und es gibt einen Vollbildmodus, so dass Sublime Text zum störungsfreien Editieren (engl. distraction-free editing) verwendet werden kann.[4]

Es ist möglich, mehrere Dateien gleichzeitig anzuzeigen; hierfür kann das Editorfenster in mehrere Zeilen und Spalten aufgeteilt werden, wobei jedes „Feld“ wiederum mehrere Tabs haben kann. Dem Benutzer steht zudem eine „Minimap“, eine visuelle Übersicht über die gerade aktive Datei, zur Verfügung, so dass die Navigation in langen Quellcodes oder Texten erleichtert wird.

Funktionen[Bearbeiten]

Aufgrund der Python-Integration ist Sublime Text nahezu beliebig erweiterbar. Das Programm eignet sich sowohl für Reintext als auch für Programmcode, es unterstützt Syntaxhervorhebung ebenso wie die Verwendung von Makros. Auch Codevervollständigung und die Integration eines Compilers sind möglich.[5]

Sublime Text 2[Bearbeiten]

Am 17. September 2010, vier Tage nach der Veröffentlichung von Sublime Text 1.4, wurde bekannt, dass der Entwickler beabsichtigte, die kommende Version unter dem Codenamen „Sublime Text X“ von Grund auf neu zu entwickeln.[6] Am 28. Januar 2011 wurde die erste öffentliche Alphaversion des Programms, das nun „Sublime Text 2“ hieß, freigegeben.[7] Die erste Betaversion[8] trägt die Buildnummer 2111 und wurde am 31. August 2011 veröffentlicht. Die finale Version 2.0 erschien am 26. Juni 2012.

Neuerungen[Bearbeiten]

In Version 2 ist Sublime Text erstmals auch unter Linux und Mac OS X lauffähig. Eine wesentliche Neuerung ist „Goto Anything“ (Gehe zu irgendetwas), ein via Tastenkürzel erreichbarer Dialog, der einen Sprung in eine andere Datei oder innerhalb des gerade geöffneten Dokuments zu einer bestimmten Funktion, einer bestimmten Zeile oder einem bestimmten Symbol erlaubt.[7] Außerdem wurde das Format von Projektdateien geändert, und es wurden einige kleinere Änderungen vorgenommen.

Am 3. August 2011 wurde zusammen mit der Betaversion 2.0 build 2096 das Plugin vintage.py veröffentlicht, das die Bedienung des Texteditors vi weitgehend emuliert; so ist auch das modale Editieren (Befehlsmodus, Eingabemodus, visueller Modus) möglich. Dieses Plugin ist standardmäßig deaktiviert.[9]

Sublime Text 3[Bearbeiten]

Am 29. Januar 2013 veröffentlichte Jon Skinner die erste Betaversion von Sublime Text 3.[10]

Neuerungen[Bearbeiten]

Mit Sublime Text 3 wurde ein neues API, basierend auf Python 3, eingeführt, wodurch bestehende Plugins teilweise oder komplett neu geschrieben werden mussten. Ein weiterer Fokus bei der Entwicklung lag auf Geschwindigkeit; so ist Sublime Text 3 in der Lage, alle Dateien eines Projekts mittels Symbolindizierung zu durchsuchen, um schnelleren Zugriff auf bestimmte Funktionen zu ermöglichen.[11]

Literatur[Bearbeiten]

  • Herbert Braun: Erhaben texten. Wie man den Editor „Sublime Text“ richtig einsetzt. In: c't. Nr. 18, 2014. http://www.ct.de/1418166

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatSublime Text – Downloads. Abgerufen am 16. September 2013.
  2. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJon Skinner: Sublime Forum: sublime text 2 scrolling in OSX. 5. Februar 2011, abgerufen am 7. April 2011.
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJon Skinner: Sublime Blog:Anatomy of a Next Generation Text Editor. 30. November 2007, abgerufen am 7. April 2011.
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJon Skinner: Sublime Blog: Distraction Free Editing. 5. April 2008, abgerufen am 7. April 2011.
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatSublime Text: Features. Abgerufen am 7. April 2011.
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJon Skinner: Sublime Blog: Sublime Text X. 17. September 2010, abgerufen am 7. April 2011.
  7. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJon Skinner: Sublime Blog: Sublime Text 2: Public Alpha. 28. Januar 2011, abgerufen am 7. April 2011.
  8. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJon Skinner: Sublime Forum: Dev Build 2110. 31. August 2011, abgerufen am 1. September 2011.
  9. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJon Skinner: Dev Build 2096. 3. August 2011, abgerufen am 5. August 2011.
  10. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJon Skinner: Sublime Forum: Sublime Text 3 Beta. 29. Januar 2013, abgerufen am 1. März 2013.
  11. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJon Skinner: Sublime Blog: Sublime Text 3 Beta. 29. Januar 2013, abgerufen am 2. März 2013.