Subway 400

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Subway 400
Veranstaltungsort: North Carolina Speedway
Hauptsponsor: Subway
Erstes Rennen: 1966
Letztes Rennen: 2004
Distanz: 400 Meilen (644 km)
Anzahl Runden: 393
Ehemalige Namen: Carolina 500 (19661985)

Goodwrench 500 (19861995)

Goodwrench Service 400 (19961997)

KMart/Dura Lube 400 (19982001)

Das Subway 400 war bis 2004 das zweite Rennen der Saison im NASCAR Nextel Cup, ausgetragen eine Woche nach dem Daytona 500. Es fand North Carolina Speedway in Rockingham, North Carolina statt.

Im Jahre 1966 wurde es erstmals ausgetragen. Bis 1985 war es ein 500 Meilen langes Rennen und trug den Namen „Carolina 500“, hatte also keinen Hauptsponsor. Von 1986 bis 1995 hieß es „Goodwrench Service 400”. Danach wurde es auf 400 Meilen gekürzt. Im Jahre 2002 wurde dann das Schnellrestaurant Subway Sponsor des Rennens.

Bis zur Saison 2004 wurden auf dem North Carolina Speedway zwei Rennen ausgetragen. Nach der Saison 2003 wurde das Herbstrennen, das Pop Secret Microwave Popcorn 400, auf den California Speedway transferiert, um am Labor Day ausgetragen zu werden. Dadurch wurde das Southern 500 auf dem Darlington Raceway in den November verschoben, bevor es ab 2005 komplett aus dem Rennkalender gestrichen wurde.

Das Subway 400 des Jahres 2004 hatte einen der engsten Zieleinläufe der NASCAR-Geschichte. Rookie Kasey Kahne gewann damals im zweiten Rennen seiner Karriere mit 0,010 Sekunden Vorsprung vor Matt Kenseth.

Sieger[Bearbeiten]

Subway 400[Bearbeiten]

KMart/Dura Lube 400[Bearbeiten]

Goodwrench Service 400[Bearbeiten]

Goodwrench 500[Bearbeiten]

Carolina 500[Bearbeiten]