Suchoi Su-6

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suchoi Su-6
Typ: Schlachtflugzeug
Entwurfsland: Sowjetunion 1923Sowjetunion Sowjetunion
Hersteller: OKB Suchoi
Erstflug: 1. März 1941

Die vom Experimental-Konstruktionsbüro (OKB) Suchoi entwickelte Suchoi Su-6 (russisch Сухой Су-6) war ein sowjetisches Schlachtflugzeug aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges.

Sie wurde parallel zur Il-2 ausgeführt, ging aber zugunsten dieser nicht in Serienproduktion. Unter Auswertung der Erfahrungen mit dem Schlachtflugzeug-Prototyp SchB der Su-2 begann 1940 die Konzipierung und ein Jahr darauf wurde das erste Modell SA fertiggestellt, welches noch als Einsitzer ausgelegt war. Da sich inzwischen am Beispiel der Il-2 gezeigt hatte, dass einsitzige Schlachtflugzeuge gegenüber feindlichen Jägern sehr verwundbar waren, erfolgte die Umkonstruktion zur zweisitzigen S2A mit nach hinten gerichtetem Bordschützensitz. Obwohl die Leistungen dieses Typs die der Il-2M-3 mit Ausnahme der Bombenzuladung zum Teil deutlich übertrafen, ging die Su-6 wegen der schon angelaufenen Il-2-Produktion nicht in Serie. In dieser extrem schweren Phase des Zweiten Weltkrieges konnte sich die Sowjetunion keine Produktionsausfälle durch eine Produktionsumstellung leisten, auch wurde der Panzerschutz der Il-2 als besser eingeschätzt.

Technische Daten[Bearbeiten]

Suchoi S2A (Сухой С2А)
Kenngröße Daten
Konzeption    Einmotoriges Schlachtflugzeug
Hersteller    Suchoi
Baujahr(e)    1941
Länge    9,24 m
Flügelspannweite    13,50 m
Flügelfläche    26,0 m²
Antrieb    ein Doppelsternmotor Schwezow ASch-71F
Startleistung    1.620 kW (2.200 PS)
Höchstgeschwindigkeit    514 km/h
Steiggeschwindigkeit    10,6 min auf 5.000 m Höhe
Dienstgipfelhöhe    8.100 m
Reichweite    970 km
Leergewicht    4.137 kg
Startgewicht    5.534 kg
Besatzung    2 (Pilot / Bordschütze)
Bewaffnung    zwei 37-mm-MK
zwei 12,7-mm-MG in den Tragflügeln
ein nach hinten gerichtetes bewegliches 12,7-mm-MG
400 kg Bombenlast oder zehn Raketengeschosse

Weblinks[Bearbeiten]