Sudbury River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sudbury River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
In Wayland

In Wayland

Daten
Gewässerkennzahl US619301
Lage Massachusetts (USA)
Flusssystem Merrimack River
Abfluss über Concord River → Merrimack River → Atlantischer Ozean
Quelle Sumpfland im Osten von Westborough MA
42° 16′ 4″ N, 71° 35′ 8″ W42.267777777778-71.58555555555684
Quellhöhe ca. 84 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Vereinigung mit Assabet River zum Concord River42.464444444444-71.35833333333333Koordinaten: 42° 27′ 52″ N, 71° 21′ 30″ W
42° 27′ 52″ N, 71° 21′ 30″ W42.464444444444-71.35833333333333
Mündungshöhe 33 m[1]
Höhenunterschied ca. 51 m
Länge 51 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 420 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mittelstädte Framingham
Kleinstädte Concord
National Wild and Scenic River
Verlauf des Sudbury River (rechter Quellfluss des Concord River)

Verlauf des Sudbury River (rechter Quellfluss des Concord River)

Der Sudbury River ist der rechte Quellfluss des Concord River im US-Bundesstaat Massachusetts.

Geographie[Bearbeiten]

Der Sudbury River entspringt in einem Sumpfgebiet in Westborough und fließt von dort in östliche Richtung. Nach etwa 51 km vereinigt er sich in Concord mit dem Assabet River. Sein Einzugsgebiet erstreckt sich insgesamt über 420 km2. In seinem Verlauf bildet er zunächst die Grenze zwischen den Städten Southborough und Hopkinton und fließt dann durch die Stadtgebiete von Ashland und Framingham. Nachdem er einige Seen passiert hat, fließt er in nördlicher Richtung weiter durch die Städte Wayland, Sudbury und Lincoln.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Fluss war schon seit jeher wichtig für die Region. Vor der Besiedelung Nordamerikas wurde er von den nordamerikanischen Ureinwohnern als Wasserweg zur Atlantikküste benutzt. Während der Kolonialisierung der Region wurden Dämme gebaut, um das Wasser zur Energiegewinnung zu nutzen. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde der Fluss sogar zeitweilig umgeleitet, um Boston mit Trinkwasser zu versorgen. Heute ist er ein beliebtes Ziel für Kanuausflüge.[2]

Am 9. April 1999 wurden die unteren 26 km des Sudbury River als National Wild and Scenic River ausgezeichnet.[3][4]

Umwelt[Bearbeiten]

Wie andere Flüsse in diesem Gebiet hat der Sudbury River mit starker Verschmutzung durch die Industrie zu kämpfen. Anfang des 21. Jahrhunderts führte die Verschmutzung mit Quecksilber durch eine Fabrik in Ashland dazu, dass die EPA auf die Verschmutzung aufmerksam wurde. Daraufhin wurde damit begonnen, den Fluss zu säubern. Der Verzehr von Fisch aus dem Fluss ist jedoch immer noch nicht zu empfehlen (Stand: 2008).[2]

Literatur[Bearbeiten]

  • McAdow, Ron: The Concord, Sudbury and Assabet Rivers, A Guide to Canoeing, Wildlife and History, zweite Auflage, Bliss Publishing Co. 2000, ISBN 0-9625144-4-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sudbury River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sudbury River im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  2. a b Website der Sudbery River Watershed Organization (engl.). abgerufen am 18. Dezember 2008
  3. National Wild & Scenic Rivers: Sudbury, Assabet & Concord Rivers, Massachusetts
  4. Sudbury Assabet & Concord Wild & Scenic River Stewardship Council: Wild & Scenic Rivers Program