Sudket Prapakamol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sudket Prapakamol im Jahr 2013.

Sudket Prapakamol (Thai: สุดเขต ประภากมล; * 8. Februar 1980 in Chonburi) ist ein thailändischer Badmintonspieler.

Sportliche Karriere[Bearbeiten]

Als Junior verzeichnete Prapakamol seinen ersten großen Erfolg, als er Dritter bei der Badminton-Juniorenweltmeisterschaft 1998 im Doppel mit Phattapol Ngernsrisuk wurde. 2004 startete Sudket Prapakamol erstmals bei Olympia im Mixed. Dort hatte er in der ersten Runde mit Saralee Thungthongkam ein Freilos, verlor jedoch das zweite Spiel und wurde Neunter. Bei der zweiten Teilnahme 2008 schafften es beide bis in Viertelfinale. Im Herrendoppel mit Patapol Ngernsrisuk schied er 2004 dagegen schon in Runde eins aus.

2005 siegte er mit Saralee Thungthongkam bei den Asienmeisterschaften im Mixed. Die Japan Open beendeten beide 2005 ebenfalls siegreich. 2006 gab es Bronze bei den Asienspielen im Mixed und einen Titel bei den Philippines Open. Bei der Badminton-Weltmeisterschaft 2006 konnten beide die Bronzemedaille erkämpfen. Bei Welthochschulmeisterschafen gewann Prapakamol drei Goldmedaillen 2004 und 2007.

National siegte er mit seinen genannten Partnern erstmals bei den thailändischen Meisterschaften 2003 im Herrendoppel und im Mixed. Zwei weitere Titel im Doppel folgten bis 2006, fünf weitere im Mixed bis 2007, wobei er 2004 mit Kunchala Voravichitchaikul am Start war und nicht mit Saralee Thungthongkam.

Referenzen[Bearbeiten]

 Commons: Sudket Prapakamol – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Anmerkung zu thailändischen Familiennamen: Dieser Artikel spricht Personen mit ihrem Vornamen an.