Suk Hyun-jun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suk Hyun-jun
Spielerinformationen
Geburtstag 29. Juni 1991
Geburtsort ChungjuSüdkorea
Größe 192 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
2007–2009
2009–2010
Yong-In FC
Ajax Amsterdam
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2010–2011
2011–2013
2013
2013–
Ajax Amsterdam
FC Groningen
Maritimo Funchal
al-Ahli
3 (0)
27 (5)
14 (4)
Nationalmannschaft2
2009–
2010–
Südkorea U-20
Südkorea
4 (1)
1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. Oktober 2013
2 Stand: 7. September 2010
Koreanische Schreibweise
Hangeul 석현준
Hanja 石鉉俊
Revidierte Romanisierung Seok Hyeon-jun
McCune-Reischauer Sŏk Hyŏnchun
siehe auch: Koreanischer Name

Suk Hyun-jun (* 29. Juni 1991 in Chungju) ist ein südkoreanischer Fußballspieler, der seit Mitte 2013 bei al-Ahli in der Saudi Professional League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Ajax Amsterdam[Bearbeiten]

Der Wechsel Suks aus Südkorea, wo er beim Yong-In FC in der K3-League spielte, nach Europa gestaltete sich eher ungewöhnlich. Gemeinsam mit seinem Manager Park Jin-ho beschloss er, in der Transferperiode 2009 nach England zu fliegen, wo er sich bei einigen Premierligisten vorstellte. Dies war nicht erfolgreich und Suks Weg führte ihn nach Amsterdam, wo er als Zuschauer beim Training des AFC Ajax den damaligen Trainer Martin Jol ansprach. Der gewährte ihm ein längeres Probetraining, nachdem er gehörte hatte, dass Suk Jugendnationalspieler war.[1] Dabei überzeugte er und erhielt im Anschluss einen Jugend-Vertrag. Als er in der Nachwuchsmannschaft Jong Oranje Spiel für Spiel sein Tor erzielte, gab Ajax ihm Anfang 2010 einen Profivertrag.[2]

Am 3. Februar 2010 gab der 1,90 Meter große Stürmer sein Debüt gegen Roda JC Kerkrade. Zwei weitere Einsätze in der Liga folgten bis zum Saisonende. Darüber hinaus kam er in beiden Spielen gegen Juventus Turin in der Europa League zum Einsatz.[3] Nachdem er in der Saison 2010/11 in der ersten Mannschaft – außer für eine Halbzeit im Supercupspiel gegen den FC Twente – in Pflichtspielen nicht mehr zum Zuge gekommen und sein Vertrag nicht verlängert worden war, holte ihn sein ehemaliger Trainer von Jong Ajax, Pieter Huistra, zur Saison 2011/12 zum FC Groningen, bei dem er einen Zweijahresvertrag unterschrieb.[4] Nachdem Suk in der Frühjahrsserie 2013 für den auf Madeira beheimateten portugiesischen Erstligisten Maritimo Funchal antrat, wechselte er im Sommer des Jahres in die Saudi Professional League zu al-Ahli.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Mit 14 Jahren wurde Suk erstmals für eine nationale Auswahl selektiert, spielte in der U-14 und U-15. Er war bereits für die U-18- und die U-20-Nationalmannschaften Südkoreas angetreten, bevor er nach Amsterdam kam.[2] Anschließend kam er auch in der U-21-Auswahl zum Einsatz. Am 7. September 2010 debütierte Suk in der südkoreanischen A-Nationalmannschaft bei einem Freundschaftsspiel gegen Iran.[5]

Titel[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Spielerporträt bei AJAXinside
  2. a b http://english.ajax.nl/News/Archive/Article/Ajax-signs-Hyun-Jun-Suk.htm
  3. Suks Europapokalstatistik bei Voetbalstats.nl
  4. FC Groningen contracteert Zuid-Koreaan Suk, Vereinshomepage des FC Groningen vom 27. Juni 2011
  5. Oh Kyu-wook: Korea defeated by Iran in friendly match. In: The Korea Herald. 7. September 2010, abgerufen am 10. Januar 2011 (englisch).
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Suk ist hier somit der Familienname, Hyun-jun ist der Vorname.