Suluhornvogel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suluhornvogel
Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Hornvögel und Hopfe (Bucerotiformes)
Familie: Nashornvögel (Bucerotidae)
Gattung: Anthracoceros
Art: Suluhornvogel
Wissenschaftlicher Name
Anthracoceros montani
(Oustalet, 1880)

Der Suluhornvogel (Anthracoceros montani) ist eine seltene Vogelart aus der Familie der Nashornvögel.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Suluhornvogel erreicht eine Größe von 70 Zentimetern. Der Schwanz ist weiß. Das Gefieder, der Schnabel, die nackte Gesichtshaut und der Helm sind schwarz. Rücken und Flügel sind schwarz mit grünlichem Schimmer. Die Iris ist cremefarben bei den Männchen und dunkelbraun bei den Weibchen. Der Schnabel der helmlosen Jungvögel weist eine helle Spitze auf.

Verbreitung[Bearbeiten]

In der Vergangenheit kam der Suluhornvogel auf den drei Inseln Sanga-Sanga, Jolo und Tawi-Tawi im Sulu-Archipel vor. Heute wird er nur noch auf Tawi-Tawi nachgewiesen.

Lebensraum, Lebensweise und Nahrung[Bearbeiten]

Der Suluhornvogel bewohnt primäre Dipterocarpaceen-Wälder, bevorzugt an Berghängen. Er ernährt sich von Beeren und Früchten und benötigt große Bäume zum Nisten.

Gefährdung[Bearbeiten]

Im 19. Jahrhundert noch häufig, gehört der Suluhornvogel heute zu den seltensten Vogelarten der Philippinen. 1999 wurden nur noch 40 Exemplare gezählt. Hauptgründe für seine Seltenheit sind die Zerstörung des Lebensraumes und die Jagd. Die Inseln Jolo und Sanga-Sanga sind fast komplett entwaldet und auf Tawi-Tawi dienen die Suluhornvögel als Zielscheibe für die Militärangehörigen. Darüber hinaus werden die Jungvögel für die Nahrungsbeschaffung getötet.

Literatur[Bearbeiten]

  • McGregor, Richard C. A Manual of Philippine Birds 1909 (Online)
  • Kennedy, R.S., Gonzales P.C., Dickinson E.C., Miranda, Jr, H.C., Fisher T.H. (2000) A Guide to the Birds of the Philippines, Oxford University Press, Oxford. ISBN 0198546688
  • Del Hoyo, J.; Elliot, A. & Sargatal, J. (Hrsg.) (2001). Handbook of the Birds of the World. Volume 6: Mousebirds to Hornbills. Lynx Edicions. ISBN 848733430X

Weblinks[Bearbeiten]