Sulzbächle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Sulzbächle (Begriffsklärung) aufgeführt.
Sulzbächle
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Im Sulzbächletal in St.Roman, im Hintergrund im Nebel der Staufenkopf

Im Sulzbächletal in St.Roman, im Hintergrund im Nebel der Staufenkopf

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Ortenaukreis, Baden-Württemberg, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Kinzig → Rhein → Nordsee
Quelle östlich unterhalb des Staufenkopfs
48° 20′ 15″ N, 8° 17′ 7″ O48.33748.285141680
Quellhöhe ca. 680 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung nach Wolfach-St. Roman in die Kinzig48.291288.2957305Koordinaten: 48° 17′ 29″ N, 8° 17′ 45″ O
48° 17′ 29″ N, 8° 17′ 45″ O48.291288.2957305
Mündungshöhe 305 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 375 m
Länge ca. 6 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Das Sulzbächle ist ein kleiner rechter Nebenfluss der Kinzig, zwischen Schiltach und Wolfach, Baden-Württemberg, Schwarzwald, Ortenaukreis. Der Bach hat eine Länge von der Quelle bis zur Mündung von ca. 6 km. Er entspringt östlich unterhalb des Staufenkopfs (849 m), im Wolfacher Stadtteil Kinzigtal-St. Roman. Nach kurzer südöstlicher Fließrichtung erreicht der Bach die Ortsmitte des Bergdörfleins St. Roman, ein absolut idyllischer Schwarzwaldort mit saftigen Hügeln und Bergwiesen, von Tannen umgeben. Nach St. Roman geht es in zügigem steilem Gefälle der Kinzig zu. Vereinzelte Gehöfte und Häuser säumen das Tal. Ungefähr in der Mitte des Tals erreicht man die ehemalige Exklave Sulzbächle und den Konradshof, ehemals Exklave der Ortschaft Lehengericht, seit 1974 zu Schiltach gehörend. Dieses Gebiet wurde 1979 an die Stadt Wolfach abgegeben. Die Bewohner pflegen aber weiterhin die Sitten der Lehengerichter, so trägt man auch hier noch die Lehengerichter Tracht. Nach dem Konradshof folgen noch ein paar einzelne Häuser und nachdem die Bahnlinie der Kinzigtalbahn unterquert wurde fließt dann das Sulzbächle in die Kinzig.

Das Sulzbächle ist wegen der Ortschaft St. Roman dank Gastronomie und landschaftlicher Schönheit ein gern besuchtes Ferien- und Wochenendausflugsdomizil. Durch die obere Talschaft und den Ort St. Roman führt der Rundwanderweg Hansjakobweg I.