Sum (Mongolei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Karte mit den Sums der Mongolei

Ein Sum (mongolisch сум) ist eine Verwaltungseinheit der zweiten Ebene in der Mongolei. Die Aimags der Mongolei sind in 331 Sums aufgeteilt.

Im Durchschnitt beträgt die Fläche eines Sums etwa 4.200 km2, mit einer Bevölkerung von ca. 5.000 Einwohnern, die meisten davon nomadische Viehzüchter.

Jeder Sum ist wieder in mehrere Bag unterteilt. Die meisten Bags sind rein verwaltungstechnische Einheiten, ohne eine feste Siedlung.

Häufig trägt das Verwaltungszentrum eines Sums offiziell und auf manchen Karten einen anderen Namen, im alltäglichen Sprachgebrauch wird die Siedlung aber fast immer mit dem Sum gleichgesetzt, bis hin zur weitgehenden Unkenntnis des offiziellen Namens auch unter Einheimischen. (Beispiel: Tariat)

Siehe auch[Bearbeiten]