Sumerian Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sumerian Records
Aktive Jahre seit 2006
Gründer Ash Avildsen
Sitz Washington, D.C. und Los Angeles
Website http://www.sumerianrecords.com/
Genre(s) Metal, Punk, Hip-Hop, Rockmusik

Sumerian Records ist ein US-amerikanisches Label, das seine Sitze in Washington, D.C. und Los Angeles hat. Das Label wurde 2006[1] von Ash Avildsen gegründet. Manager des Labels ist Shawn Keith.[2][3] Fellsilent wurde die erste nicht-amerikanische Band bei dem Label, diese unterschrieb ihren Vertrag im Jahr 2008.[3] Das Label schloss einen Vertrag mit der Videospiel-Reihe Rock Band, um Lieder für das Download-Portal der Serie zur Verfügung stellen zu können. Bis jetzt ist die Musik von Asking Alexandria, mit den Liedern The Final Episode (Let’s Change the Channel), A Prophecy und Hey There Mr. Brooks als Sample im Spiel vertreten. Lieder von Veil of Maya und After the Burial wurden ebenfalls bestätigt.[4]

Im Mai 2011 nahm das Label die australische Band Dead Letter Circus unter Vertrag.[5]

Bands (Auswahl)[Bearbeiten]

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Label Profile: Sumerian Records". Alternative Press #263 (Juni 2011), S. 38.
  2. VEIL OF MAYA Signs With SUMERIAN RECORDS, abgerufen am 28. August 2011.
  3. a b FELLSILENT Inks U.S. Deal With SUMERIAN RECORDS, abgerufen am 28. August 2011
  4. Sumerian Records to Debut on Rock Band Network™ with Asking Alexandria, abgerufen am 28. August 2011.
  5. Dead Letter Circus sign to Sumerian Records, abgerufen am 28. August 2011.
  6. http://www.metalsucks.net/2011/09/23/ash-avildsen-speaks-his-take-on-spotify-the-current-state-of-the-music-industry-and-his-beef-with-vince-neilstein/#more-72970

Weblinks[Bearbeiten]