Sumida (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sumida
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Sumida in Tokio

Sumida in Tokio

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Tokio, Japan
Flusssystem ArakawaVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Ursprung Fluss Arakawa bei der Shin-Iwabuchi-Schleuse
35° 47′ 12″ N, 139° 43′ 56″ O35.786601139.732248
Mündung Bucht von Tokio35.653644139.76635Koordinaten: 35° 39′ 13″ N, 139° 45′ 59″ O
35° 39′ 13″ N, 139° 45′ 59″ O35.653644139.76635
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 23,5 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Der Sumida bei Nacht

Der Sumida bei Nacht

Der Sumida (jap. 隅田川, -gawa) ist ein Fluss in Japan.

Der Sumida teilt sich bei der Shin-Iwabuchi-Schleuse im Tokioter Stadtbezirk Kita vom Arakawa ab, fließt durch Tokio und mündet dort in die Bucht von Tokio. Der Sumida fließt durch das alte Bett des Arakawa, der im frühen 20. Jahrhundert umgeleitet wurde, um Überschwemmungen zu verhindern. Vor dem 17. Jahrhundert, als der Tone (Fluss) nach Osten umgeleitet und der Arakawa von ihm getrennt wurde, war der Sumida der Unterlauf des Iruma, der seitdem ein Zufluss des Arakawa ist.

Am Ufer des Sumida, Farbholzschnitt von Kuniyoshi, um 1833

Der Fluss gab dem Tokioter Bezirk Sumida zwar seinen Namen, allerdings leitet sich das erste japanische Schriftzeichen für den Bezirksnamen von einer alternativen Bezeichnung für das Flussufer (墨堤) ab. Auf dem Sumida verkehren Touristenboote, von denen aus sich ein spektakulärer Blick auf die Skyline der japanischen Hauptstadt bietet.

Der Sumida fließt durch folgende Stadtbezirke Tokios:

Der Sumida bildete einst die Grenze zwischen den Provinzen Musashi und Shimousa, was der großen Brücke über den Sumida den Namen "Zweiländer-Brücke" (Ryōgoku-bashi) gab. Später kam zwar die Ostseite des Sumida zur Provinz Musashi, aber der Name blieb.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sumida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien