Sun Devil Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sun Devil Stadium
The House of Heat
Fiesta Bowl 2006 from Flickr 81639095.jpg
Daten
Ort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tempe, Arizona
Koordinaten 33° 25′ 35″ N, 111° 55′ 57″ W33.426388888889-111.9325Koordinaten: 33° 25′ 35″ N, 111° 55′ 57″ W
Eigentümer Arizona State University
Eröffnung 1958
Oberfläche Rasen
Kosten 1 Mio. USD (1958)
Kapazität 73.379 Plätze (erweiterbar auf 76.000 Plätze)
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Sun Devil Stadium, Frank Kush Field ist ein Football-Stadion auf dem Campus der Arizona State University (ASU) in Tempe, Arizona. Es dient als Austragungsort für die Heimspiele des College-Teams Arizona State Sun Devils, das in der Pacific-12 Conference spielt. Das Stadion hat eine Zuschauerkapazität von 73.379.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Sun Devil Stadium wurde 1958 eröffnet. Die ursprüngliche Zuschauerkapazität betrug 30.000. Erste Erweiterungen im Jahr 1976 erhöhten die Kapazität auf 57.722 und 1988 wurde schließlich die heutige Kapazität erreicht.

Das erste Football-Spiel wurde am 4. Oktober 1958 ausgetragen. Die Arizona State University schlug die West Texas State University mit 16:13.

1988 zog das NFL-Team St. Louis Cardinals nach Arizona und spielte als Phoenix Cardinals neu im Sun Devil Stadium (1994 wurde das Team in Arizona Cardinals umbenannt).

Der Zuschauerrekord für Football-Spiele wurde am 9. November 1996 aufgestellt mit 74.963 Zuschauern im Spiel um den Pac-10-Conference-Titel. Die ASU gewann das Spiel gegen Cal mit 35:7 und erhielt mit dem Pac-10-Titel auch eine Einladung zum Rose Bowl.

Am 21. September 1996 wurde das Stadion zu Ehren des Football-Coaches Frank Kush in Sun Devil Stadium, Frank Kush Field umbenannt.

2006 zogen die Arizona Cardinals ins neugebaute University of Phoenix Stadium, das in Glendale liegt.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Das Sun Devil Stadium war von 1971 bis 2006 Austragungsort des Fiesta Bowls, mit zwei nationalen Meisterschaftsspielen nach den Saisons 1998 und 2002. Als der Fiesta Bowl 2007 ins nahegelegene University of Phoenix Stadium zog, wurde neu der Insight Bowl im Sun Devil Stadium ausgetragen.

Papst Johannes Paul II. besuchte Phoenix am 14. September 1987 auf einer Auslandsreise durch die Vereinigten Staaten. Er hielt eine Messe im Sun Devil Stadium mit 75.000 Anwesenden. Alle Sun Devil Logos und Beschriftungen an der Stadionfassade, die das Wort "devil" enthielten, mussten zuvor bedeckt werden.

Im Jahr 1996 fand der Super Bowl XXX im Sun Devil Stadium statt. Die Dallas Cowboys schlugen die Pittsburgh Steelers mit 27:17 und gewannen die Vince Lombardi Trophy zum fünften Mal. Das Spiel fand vor einer Rekordkulisse von 76.347 Zuschauern statt.

Mit den Konzerten vom 19. und 20. Dezember 1987 beschloss die irische Band U2 hier ihre Joshua Tree Tour. Ein weiteres Mal ist U2 im Rahmen der Popmart Tour hier am 9. Mai 1997 aufgetreten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sun Devil Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien