Sun Lutang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sun Lutang

Sun Lutang, chinesisch 孫祿堂Pinyin Sūn Lùtáng, W.-G. Sun Lu-t'ang, (* 1861; † 16. Dezember 1933) war ein Meister der chinesischen inneren Kampfkünste (Neijia) und Gründer des Sun-Stils des Taijiquan. Darüber hinaus gilt er als neokonfuzianischer und daoistischer Gelehrter.

Sun Lutang wurde zunächst durch sein Xingyiquan und Baguazhang bekannt, welche er von den jeweils berühmtesten Lehrern seiner Zeit erlernte. Erst im Alter von 50 Jahren lernte Sun Lutang den Wu/Hao-Stil des Taijiquan. Auf dessen Basis entwickelte er seinen eigenen Stil des Taijiquan (Sun-Stil), in den er Elemente des Xingyiquan und Baguazhang einfließen ließ.

Anders, als die meisten Kampfkünstler seiner Zeit, war Sun Lutang gebildet. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, die auch heute noch als Standardwerke für die inneren Kampfkünste gelten, und die dabei halfen, die Kampfkünste nicht nur als Betätigung der ungebildeten Schichten zu etablieren. Auch die Popularisierung der Einteilung der chinesischen Kampfkünste in innere und äußere Stile geht vor allem auf ihn und seine Bücher zurück.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Sun Lutang: A study of Taijiquan. North Atlantic Books, Berkeley, Kalifornien 2000 (übersetzt von Tim Cartmell), ISBN 1556434626.
  •  Sun Lutang, Dan Miller (Hrsg.): Xing yi quan xue: the study of form-mind boxing. High View Publications, Pacific Grove, Kalifornien 1993 (übersetzt von Albert Liu), ISBN 0865681856.
  •  Sun Lutang: Classical Baguazhang: Sun Style Baguazhang: Bagua Quan Xue and Bagua Jian Xue. Smiling Tiger Martial Arts, 2002 (übersetzt von Joseph Crandall), ISBN 978-1929047383.
  •  Sun Lutang: The true essence of boxing. 1924.

Weblinks[Bearbeiten]