Sundheimer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sundheimer
Sundheimer Hahn und Henne
Sundheimer Hahn und Henne
Herkunft Sundheim (Kehl)
Jahr 1886
Farbe Hell
Gewicht Hahn 3,0–3,5 kg

Henne 2,0–2,5 kg

Legeleistung pro Jahr 200
Eierschalenfarbe Hell- bis dunkelbraun, auch punktiert
Eiergewicht 55 g
Ringgröße Hahn 22 mm
Henne 20 mm
Liste von Hühnerrassen

Das Sundheimer ist eine deutsche Hühnerrasse.

Herkunft[Bearbeiten]

Die Rasse wurde in Sundheim bei Kehl erzüchtet. Somit ist sie die einzige echte „badische Hühnerrasse“. Ziel war die Erzeugung eines leicht mästbaren, schnell wachsenden und höchsten Ansprüchen genügenden Fleischhuhnes. Nach dem Ersten Weltkrieg setzte sich der neugegründete „Sonderverein der Züchter des Sundheimer Huhnes“ das Ziel die Legeleistung zu verbessern.

Mit dem Zwerg-Sundheimer existiert auch eine anerkannte Zwerghuhnrasse, die recht gut verbreitet ist.

Mit dem Nachlassen der Hühnerhaltung ab den 1980er Jahren wurde die Erhaltungszucht Schwerpunkt der Arbeit des Sondervereins. 2011, im Jahr des 125-jährigen Bestehens des Sondervereins, wurde der Name geändert: Der Verein nennt sich nun „Verein zur Erhaltung des Sundheimer- und des Zwerg-Sundheimerhuhnes, gegr. 1886“.

Farbschlag[Bearbeiten]

Ausschließlich in weiß-schwarzcolumbia

Leistung[Bearbeiten]

Die Hähne (Bundesringgröße:22) werden 3–3,5 kg schwer und die Hennen (BR Gr.20) erreichen ein Gewicht von 2,5–3 kg. Pro Jahr legt eine Henne ca. 175 bis 200 meist hellbraune Eier. Die Hennen beginnen im Alter von etwa sechs Monaten zu legen. Sie sind gute Winterleger.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Das Sundheimer Huhn ist die älteste deutsche Zwiehuhnrasse. Zwiehühner eignen sich auf Grund der leichten Mästbarkeit zur Fleischerzeugung bei gleichzeitig hoher Legeleistung.

Bestand und Gefährdung[Bearbeiten]

Sundheimer zählen zu den seltenen Rassen Europas und gilt als gefährdete Haustierrasse. Der BDRG sowie die GEH haben das Sundheimer Huhn in der "Roten Liste der gefährdeten Nutztierrassen 2013" in die zweithöchste Gefährdungsklasse II (stark gefährdet) eingestuft. Nach Bestandsermittlungen des von Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter und der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen wurden 2009 206 Sundheimer Hähne und 817 Hennen gehalten.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sundheimer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rassebeschreibung der GEH