SuperStar Aquarius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SuperStar Aquarius
SuperStar Aquarius in Keelung

SuperStar Aquarius in Keelung

p1
Schiffsdaten
Flagge BahamasBahamas (Handelsflagge) Bahamas
andere Schiffsnamen
  • Windward (1993-1998)
  • Norwegian Wind (1998-2007)
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Rufzeichen C6LG6
Heimathafen Nassau
Reederei Star Cruises
Bauwerft Chantiers de l’Atlantique, Saint-Nazaire
Baunummer D30
Kiellegung 16. Dezember 1991
Stapellauf 14. November 1992
Übernahme 4. Mai 1993
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
229,85 m (Lüa)
Breite 28,85 m
Tiefgang max. 7,1 m
Vermessung 51.309 BRZ / 28.920 NRZ
 
Besatzung 700 Personen
Maschine
Geschwindigkeit max. 20 kn (37 km/h)
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 6.731 tdw
Zugelassene Passagierzahl 1.752 Personen
Sonstiges
Klassifizierungen

Det Norske Veritas

Registrier-
nummern

IMO 9008421

Die SuperStar Aquarius (ehem. Windward, Norwegian Wind) ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Star Cruises.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Schiff wurde als Windward für die Reederei Kloster Cruise (Vorläufer der Norwegian Cruise Line, NCL) bei Chantiers de l’Atlantique gebaut. Am 14. November 1992 wurde das Schiff ausgedockt und am 4. Mai 1993 an den Auftraggeber abgeliefert. Die Jungfernfahrt begann am 14. Mai 1993 in Fort Lauderdale. 1998 sollte das Schiff bei der Lloyd Werft in Bremerhaven verlängert werden, der Bau der neuen Mittelschiffsektion begann am 18. Oktober 1997. Der Einbau der Sektion erfolgte vom 14. Januar 1998 bis März 1998, anschließend wurde das Schiff in Norwegian Wind umbenannt.

Die Norwegian Wind wurde im Frühjahr und Winter 2000 in der Karibik für siebentägige Karibikkreuzfahrten ab/bis Cozumel eingesetzt. Den Sommer verbrachte das Schiff mit einwöchigen Touren in Alaska ab/bis Vancouver. Im Herbst 2000 fuhr die Norwegian Wind die Hawaii-Inseln an. In den Jahren 2001 bis 2007 unternahm die Norwegian Wind Reisen in der Karibik, Alaska und nach Hawaii.

Zur Sommersaison 2007 wurde das Schiff von der NCL an die Muttergesellschaft gegeben, welche im Gegenzug die für die eigene Flotte geplanten Neubauten der Tochtergesellschaft NCL überließ. Seither fährt die ehemalige Norwegian Wind als SuperStar Aquarius meist ab dem Basishafen Hongkong.

Schwesterschiff ist die Superstar Gemini.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: SuperStar Aquarius – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien