Super Bowl XIX

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Super Bowl XIX
Logo des Super Bowl XIX
1 2 3 4 Gesamt
Miami Dolphins 10 6 0 0 16
San Francisco 49ers 7 21 10 0 38
Datum 20. Januar 1985
Stadion Stanford Stadium
Stadt Stanford
MVP Joe Montana, Quarterback
Favorit 49ers um 3[1]
Nationalhymne regionale Chöre
Münzwurf Ronald Reagan (per Satellitenübertragung vom Weißen Haus, Washington D.C. aus)
Referee Pat Haggerty (Schiedsrichter)
Halbzeitshow Tops In Blue
Besucherzahl 84.059
Fernsehübertragung
Network ABC
Kommentatoren Frank Gifford, Don Meredith und Joe Theismann
Nielsen Ratings 46,4
Marktanteil 63
Werbespotpreis $525.000

Der Super Bowl XIX war das Meisterschaftsendspiel der Saison 1984 der National Football League (NFL). Es war die insgesamt 19. Austragung des Super Bowls und die 15. Begegnung zwischen den Meistern der National Football Conference (NFC) und der American Football Conference (AFC). Am 20. Januar 1985 standen sich die Miami Dolphins und die San Francisco 49ers im Stanford Stadium in Stanford, Kalifornien gegenüber. Sieger waren die San Francisco 49ers bei einem Endstand von 38:16. San Franciscos Quarterback Joe Montana, der 24 von 35 Pässen bei einem Raumgewinn von 331 Yards und drei Touchdowns komplettierte, wurde zum Super Bowl MVP gewählt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Super Bowl wurde im Vorfeld als sehr spannende Begegnung erwartet, da die beiden besten Quarterbacks der Liga, Dan Marino bei den Dolphins und Joe Montana bei den 49ers, aufeinandertrafen. Es wurde der erste Super Bowl bei dem die Starting-Quarterbacks beider Teams je mehr als 300 Yards werfen konnten. Die 49ers konnten dieses Spiel als Heimspiel ansehen, das Stanford Stadium ist nur rund 50 km von ihrem eigentlichen Stadion entfernt. Super Bowl XIX war der erste Super Bowl der von der American Broadcasting Company (ABC) übertragen wurde.

Spielverlauf[Bearbeiten]

Das Spiel war aufgrund der guten Quarterbacks sehr punktereich, im ersten Viertel gab es ein Field Goal auf Seiten der Dolphins und jedes Team machte mit einem Pass einen Touchdown. Im zweiten Viertel machten die 49ers drei weitere und die Dolphins einen weiteren Touchdown, weshalb es am Ende der ersten Halbzeit 28:16 für San Francisco stand. In der zweiten Spielhälfte folgten lediglich ein weiterer Touchdown und ein weiteres Field Goal auf Seiten der 49ers, was den Endstand von 38:16 hervorrief.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sportsnetwork.com Super-Bowl-Außenseiter und Favoriten (englisch). Zugriff am 1. August 2008.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ray Didinger u. a.: The Super Bowl. Celebrating a Quarter-Century of America's Greatest Game. Foreword by Pete Rozelle. Introduction by John Wiebusch. Simon and Schuster, New York NY 1990, ISBN 0-671-72798-2.
  • Tom Dienhart, Joe Hoppel, Dave Sloan (Hrsg.): The Sporting News Complete Super Bowl 1995. Sporting News, St. Louis MO 1995, ISBN 0-89204-523-X.