Super Cars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Super Cars ist ein vom englischen Softwarehersteller Magnetic Fields entwickeltes Computerspiel. Es erschien 1990 bei Gremlin Graphics. Der große Erfolg des Spiels, das für Commodores Amiga und C64 veröffentlicht wurde, zog ein Jahr später eine verbesserte Fortsetzung nach sich.

Spielprinzip[Bearbeiten]

Super Cars ist ein "top down"-Rennspiel, das heißt, man spielt aus der Vogelperspektive. Es stehen verschiedene Kurse aus drei Rennklassen an, die bewältigt werden wollen. Im Shop kann man sein Fahrzeug mit Extras wie verbesserter Kurvenlage oder gar einer Art Einwegrakete ausrüsten. Die drei unterschiedlichen Fahrzeuge, die dem Spieler zur Verfügung stehen, sind originalen Sportwagen nachempfunden.

Die Fortsetzung[Bearbeiten]

Super Cars 2 verbesserte den Vorgänger, indem man einen Zwei-Spieler-Modus implementierte (ungewöhnlich: mit vertikal geteiltem Split-Screen), noch mehr Gimicks im Shop zur Verfügung stellte (u.a. deutlich mehr Raketen, Minen, Panzerung, etc.) und mehr witzige Dialogwechsel u.a. mit potentiellen Sponsoren oder auch Polizisten einbaute. Weiterhin gibt es hier Strecken mit Sprüngen über eine oder mehrere Rampen, Fahrten durch Tunnel und über Bahnschienen (inkl. Schienenverkehr) sowie sich öffnenden Toren, durch die man abkürzen kann.

Die Macher[Bearbeiten]

Super Cars (1990)[Bearbeiten]

  • Grafik: Andrew Morris & Jeremy Smith
  • Musik: Ben Daglish
  • Programmierer: Shaun Southern

Super Cars 2 (1991)[Bearbeiten]

  • Grafik: Andrew Morris & Jeremy Smith
  • Musik: Barry Leitch
  • Programmierer: Shaun Southern

Fachpresse[Bearbeiten]

  • Super Cars: 86 % Amiga Joker (3/90) / 86 % Amiga Format(3/90)
  • Super Cars 2: 87 % Amiga Joker (5/91) / 93 % Amiga Action (5/91)

Weblinks[Bearbeiten]