Superibérica de Rugby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Superibérica de Rugby
Logo der Superibérica
Sportart Rugby Union
Verband Federación Española de Rugby
Ligagründung 2009
Mannschaften 6
Land/Länder SpanienSpanien Spanien
PortugalPortugal Portugal (geplant)
GibraltarGibraltar Gibraltar (geplant)
Titelträger Madrid Gatos
Website superibericarugby.com

Die Superibérica de Rugby (SIR) ist ein Wettbewerb im Rugby Union. Es ist die erste Profiliga Spaniens und startet im Anschluss an die vom spanischen Rugbyverband (Federación Española de Rugby) organisierten División de Honor de Rugby. An der ersten Meisterschaft nahmen sechs Mannschaften teil. Es gibt keine Auf- oder Absteiger. Bei den Mannschaften handelt es sich zwar um Franchises, jedoch werden diese von bestehenden und teils traditionsreichen Rugbyklubs geleitet.

Geschichte[Bearbeiten]

In der Saison 2007/2008 begann der spanische Rugbyklubverband Asociación de Clubes de Rugby de España (ACR), Überlegungen über die Gründung eines gemeinsamen Profiwettbewerbes mit Mannschaften aus Spanien und Portugal anzustellen. Das Vorhaben scheiterte jedoch am Widerstand einiger Vereine sowie des spanischen Verbandes. Daraufhin begannen die vier Klubs UE Santboiana, CR El Salvador, Bera Bera RT und CRC Madrid, in Zusammenarbeit mit dem bekannten Fernsehmoderator Michael Robinson und dem Veranstaltungsunternehmen Steelman Sports, eine separate Profiliga zu konzipieren. Geplant war zu Beginn eine Meisterschaft bestehend aus fünf spanischen und vier portugiesischen Mannschaften sowie einem Klub aus Gibraltar.[1]

Die portugiesischen Vereine Os Belenenses, Benfica, Direito und Agronomia sowie der Unternehmer Charly Cruz aus Gibraltar erklärten sich zu Beginn bereit, Franchises zu übernehmen, letzten Endes scheiterte das Vorhaben an den finanziellen Bedingungen. Jedoch ist eine Erweiterung der Liga mit Mannschaften aus Portugal und einer Mannschaft aus Gibraltar für die Saison 2010 vorgesehen.[2]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Das Jahr 2010 ist vorbei. Hat das mit dem geplanten Ligaerweiterung geklappt? --Flominator 10:26, 16. Jan. 2012 (CET)

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Die Kader sollen aus 35 Spielern bestehen, von denen ein Minimum von 10 einen Profivertrag mit einem Bruttogehalt von mindestens 4.500 € haben müssen. 5 Spieler müssen unter 23 Jahre alt sein und 15 für die Spanische Nationalmannschaft spielberechtigt. Jeder Verein hat zudem 60.000 € Teilnahmegebühren an den Veranstalter Superibérica Sports Events S.L. zu bezahlen und muss über ein Stadion mit einer Kapazität für 2.000 Zuseher und Flutlicht verfügen.

Finanzierung[Bearbeiten]

Die Hauptsponsoren der Liga sind Powerade sowie Adecco. Technische Sponsoren sind zudem NH Hoteles, Renfe, ASISA, As und JCDecaux.

Die Ausrüstung übernimmt der Sportartikel-Hersteller Canterbury of New Zealand.

Berichterstattung und Fernsehen[Bearbeiten]

Die TV-Rechte hält das spanische Fernsehunternehmen Sogecable, das an jedem Spieltag eine Begegnung live auf Canal+ übertragen wird. Die restlichen Spiele werden zeitversetzt gesendet.

Modus[Bearbeiten]

Die Mannschaften spielen zunächst ein Rundenturnier mit Hin- und Rückspiel. Für einen Sieg gibt es vier Punkte, für ein Unentschieden zwei Punkte. Wird ein Spiel mit sieben oder weniger Punkten Differenz verloren oder erzielt eine Mannschaft mindestens vier Versuche, gibt es einen Bonuspunkt. Die besten Vier qualifizieren sich für ein Final Four-Turnier. Hier wird, im Falle eines Unentschieden, zuerst die höhere Anzahl an erzielten Versuchen, dann die an Drop-goals und zuletzt die geringere Anzahl an Karten herangezogen.

Mannschaften[Bearbeiten]

Die teilnehmenden Teams sind als Franchises innerhalb einer geschlossenen Liga organisiert, es gibt also keine Auf- oder Absteiger. Jedoch werden die Teams von bestehenden spanischen Rugbyklubs geleitet. So steht hinter Madrid Gatos der Verein CRC Madrid, hinter Vacceos Cavaliers CR El Salvador, Basque Korsarioak wird geleitet von Bera Bera RT, Catalunya Blaus Almogàvers von UE Santboiana, Els Mariners von RC La Vila und Sevilla FC Andalucía Rugby von Helvetia Rugby und gesponsert vom Fußballverein FC Sevilla. Die Kader der Franchises entsprechen allerdings nicht denen der Klubs; geplant ist, dass die Teams, ähnlich wie bei anderen als Vorbild dienenden Profiligen, insbesondere der Celtic League oder der Super 14, Spieler aus diversen Mannschaften ihrer Region rekrutieren.[3] So kooperiert beispielsweise CRC Madrid für das Franchise mit den benachbarten Klubs Alcobendas Rugby, CR Cisneros, CR Liceo Francés und dem Madrider Rugbyverband, Basque Korsarioak und Almogàvers rekrutieren, aufgrund der kulturellen Verbundenheit und der großen Rugbytradition in diesen Regionen, auch Spieler aus dem in Frankreich gelegenen Teil des Baskenlandes bzw. aus Nordkatalonien. Wenngleich Rugby in vielen Landesteilen Spaniens nur eine Randsportart ist, so ist der Sport in universitären Kreisen recht populär. Es wurde zudem Wert darauf gelegt, dass mit dem Baskenland, Katalonien, Valladolid, Madrid, Andalusien und Valencia, die Hochburgen des spanischen Rugbys vertreten sind, da die Dichte an Vereinen dort besonders hoch ist.

Die folgenden sechs Mannschaften sind in der Saison 2009 der Superibérica de Rugby vertreten:

Mannschaft Region Stadion
Madrid Gatos MadridMadrid Madrid Campo de las Terrazas, Alcobendas
Campo Central de la Ciudad Universitaria, Madrid
Vacceos Cavaliers KastilienleonKastilien und León Kastilien und León Campos de Rugby Pepe Rojo, Valladolid
Basque Korsarioak BaskenlandBaskenland Baskenland
NavarraNavarra Navarra
Miniestadio de Anoeta, Donostia-San Sebastián
Catalunya Blaus Almogàvers KatalonienKatalonien Katalonien Estadi Baldiri Aleu, Sant Boi de Llobregat
Sevilla FC Andalucía Rugby AndalusienAndalusien Andalusien Estadio de la Cartuja, Sevilla
La Vila Mariners ValenciaValencia Valencia
MurciaMurcia Murcia
Nuevo Estadio de Rugby, Villajoyosa

Finalspiele[Bearbeiten]

Saison Sieger Finalist Ergebnis Stadion Zuschauer
2009 Madrid Gatos* La Vila Mariners 28:28 Estadio Teresa Rivero, Madrid 5.300

*Höhere Anzahl an erzielten Versuchen (Gatos 2, Mariners 1)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. La I Liga Superibérica arranca el 11. junio vom 5. Juni 2008 aus As (spanisch)
  2. La Superibérica comenzará con seis franquicias españolas vom 3. März 2009 aus Marca (spanisch)
  3. La franquicia de la Superibérica va a aglutinar a todos los clubes vascos vom 29. Januar 2009 aus El Diario Vasco (spanisch)