Superliga (Spanien) 1977/78

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Superliga
◄ vorherige Saison 1977/78 nächste ►
Meister: CH Casco Viejo Bilbao
Absteiger: keiner
• Superliga

Die Saison 1977/78 war die sechste Spielzeit der Superliga, der höchsten spanischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde zum insgesamt zweiten Mal in der Vereinsgeschichte der CH Casco Viejo Bilbao. Vor der Spielzeit zog der CH Sevilla seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurück.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Modus[Bearbeiten]

In der Hauptrunde absolvierte jede der sieben Mannschaften insgesamt zwölf Spiele. Die drei Erstplatzierten der Hauptrunde qualifizierten sich anschließend für die Finalrunde. In dieser spielte jede Mannschaft gegen jeden Gegner jeweils vier Mal, wobei die Ergebnisse aus der Hauptrunde übernommen wurden. Der Erstplatzierte der Finalrunde wurde Meister. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es ein Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Tabelle[Bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. FC Barcelona 12 11 0 1 162:36 22
2. CH Casco Viejo Bilbao 12 10 0 2 174:29 20
3. CH Txuri Urdin 12 9 0 3 141:42 18
4. CH Jaca 12 5 1 6 90:90 11
5. CH Portugalete 12 4 1 7 96:70 9
6. CH Las Palmas 12 2 0 10 24:161 4
7. CH Vitoria 12 0 0 12 17:280 0

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Finalrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. CH Casco Viejo Bilbao 20 17 0 3 234:64 34
2. FC Barcelona 20 14 1 5 208:77 29
3. CH Txuri Urdin 20 10 1 9 175:78 21

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Weblinks[Bearbeiten]