Sur (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sur
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Bild
Daten
Gewässerkennzahl DE: 1866
Lage Europa, Deutschland, Bayern
Flusssystem Donau
Abfluss über Salzach → Inn → Donau → Schwarzes Meer
Quelle Quellhanggebiet bei Surberg
47° 51′ 9″ N, 12° 43′ 14″ O47.85236111111112.720555555556680
Quellhöhe 680 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Triebenbach bei Laufen in die Salzach47.90877694814312.957966327667400Koordinaten: 47° 54′ 32″ N, 12° 57′ 29″ O
47° 54′ 32″ N, 12° 57′ 29″ O47.90877694814312.957966327667400
Mündungshöhe 400 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 280 m
Länge 44,2 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Abfluss am Pegel Brodhausen[1]
AEo: 124 km²
Lage: 10 km oberhalb der Mündung
NNQ (16.06.2001)
MNQ 1951/2006
MQ 1951/2006
Mq 1951/2006
MHQ 1951/2006
HHQ (08.07.1954)
330 l/s
654 l/s
2,8 m³/s
22,6 l/s km²
39 m³/s
180 m³/s
Linke Nebenflüsse Ramsauer Bach, Kaltenbacher Graben
Rechte Nebenflüsse Oberteisendorfer Ache, Kleine Sur
Durchflossene Stauseen Surspeicher
Kleinstädte Freilassing, Laufen
Gemeinden Surberg, Teisendorf, Saaldorf-Surheim, Petting

Die Sur ist ein Fließgewässer, welche in einem Quellhanggebiet bei Surberg entspringt und nahe der Stadt Laufen in die Salzach mündet.

Geographie[Bearbeiten]

Die Sur ist Namensgeber für viele Orte am Verlauf des Flusses: Surberg, Surtal, Surmühl, Surheim und Sur (Kleine Sur).

Wirtschaftliche Nutzung[Bearbeiten]

Pegel[Bearbeiten]

Im Lauf der Sur befinden sich drei Pegel:

  • Teisendorf (Messstellennummer: 18662000)
  • Ammerberg (Messstellennummer: 18663003)
  • Brodhausen (Messstellennummer: 18666001)

Kleine Sur[Bearbeiten]

Die Kleine Sur entspringt in der Nähe der Gemeindegrenzen Ainring, Anger und Teisendorf. Sie fließt in einem Tal nördlich des Högls an Thundorf (Ortsteil der Gemeinde Ainring) vorbei und mündet westlich von Freilassing bei Gessenhart in die Sur.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deutsches Gewässerkundliches Jahrbuch Donaugebiet 2006. Einzelblatt Pegel Brodhausen. Bayerisches Landesamt für Umwelt, abgerufen am 15. Februar 2013 (PDF, deutsch, Auf: hnd.bayern.de).

Weblinks[Bearbeiten]

Beschreibung der Sur auf der Website des Wasserwirtschaftsamtes Traunstein