Surveyor 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Surveyor 2

Start von Surveyor 2
NSSDC ID 1966-084A
Missionsziel Vorbereitung bemannter Mondlandungen
Auftraggeber NASA
Aufbau
Trägerrakete Atlas-Centaur
Verlauf der Mission
Startdatum 20. September 1966, 12:32 UTC
Startrampe CCAFS LC-36
Enddatum 23. September 1966
 
20.09.1966 Start
 
23.09.1966 Aufschlag auf dem Mond

Surveyor 2 war die zweite Sonde der US-amerikanischen Raumfahrtagentur NASA im Rahmen des Surveyor Programms. Das Surveyor-Programm war Nachfolger des Ranger-Programms. Die Ergebnisse des Programms sollten die bemannte Mondlandung vorbereiten.

Mission[Bearbeiten]

Modell einer Surveyor-Raumsonde

Surveyor 2 startete am 20. September 1966 an Bord einer Atlas-Centaur-Rakete von der Startrampe LC-36 der Cape Canaveral Air Force Station. Im Gegensatz zu den Ranger-Missionen wurde auf einen Parkorbit verzichtet. Das heißt, die Sonde nahm nach erfolgter Trennung direkt Kurs auf den Mond. Eine nötig gewordene Kurskorrektur schlug fehl, da eines der Vernier-Triebwerke nicht zündete. Die Sonde geriet ins Taumeln und Versuche, sie wieder unter Kontrolle zu bringen scheiterten. Surveyor 2 zerschellte am 23. September auf dem Mond im Sinus Medii.

Die Mission war kein Erfolg.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Surveyor-Programm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien