Susan George (Schauspielerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Susan George (* 26. Juli 1950 in London; gebürtig Susan Melody George) ist eine britische Schauspielerin und Filmproduzentin.

Leben[Bearbeiten]

George debütierte im Jahr 1963 in der Fernsehserie Swallows and Amazons. Im Kriminalfilm Skandal bei Scotland Yard (1968) spielte sie an der Seite von Michael York eine der größeren Rollen. Im Filmdrama Der Amerikaner (1969), in dem sie neben Charles Bronson spielte, übernahm sie die Titelrolle von Twinky.

George spielte an der Seite von Dustin Hoffman eine größere Rolle im Thriller Wer Gewalt sät (1971) von Sam Peckinpah. Für ihre Rolle im Horrorfilm Das Haus der Verdammten (1982) wurde sie im Jahr 1983 für den Saturn Award nominiert. Im britischen Fernsehfilm The House That Mary Bought (1995) übernahm sie nicht nur die Hauptrolle von Mary Close, sondern wirkte auch als Executive Producer mit.

Die Schauspielerin war von 1984 an mit dem Schauspieler und Regisseur Simon MacCorkindale verheiratet, der im Oktober 2010 starb. Im Jahr 1995 war George auf Platz 72 der Liste von Empire-Magazine's of 100 Sexiest Stars.[1]

Seit 1995 züchtet George am Exmoor National Park Araberstuten – Georgian Arabians genannt – und vertreibt pferdetherapeutische Produkte.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie in der IMDb
  2. Homepage der Pferdefarm