Susan Ruttan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Susan Ruttan (* 16. September 1950 in Oregon City, Oregon als Susan Dunrud) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Ruttans Familie zog häufig um als sie ein Kind war. Im Alter von 12 Jahren erlebte sie die Scheidung ihrer Eltern, wonach sie von ihrer Großmutter aufgenommen wurde. In den Jahren 1974 bis 1978 trat sie im Theater Staircase Repertory Company in Santa Cruz (Kalifornien) auf.[1] Ihre erste Fernsehrolle spielte sie in einer Folge der Serie Bosom Buddies aus dem Jahr 1981. In der Fernsehkomödie After George (1983) spielte sie eine der größeren Rollen. Eine größere Rolle spielte sie auch neben Tim Matheson und Woody Harrelson im Horrorfilm Die Hexen von Bay Cove aus dem Jahr 1987.

In den Jahren 1986 bis 1993 trat Ruttan in der Fernsehserie L.A. Law – Staranwälte, Tricks, Prozesse auf. Diese Rolle brachte ihr in den Jahren 1987, 1988, 1989 und 1990 Nominierungen für den Emmy. In den Jahren 1989 und 1990 wurde sie für den Golden Globe Award nominiert. Im Jahr 1988 wurde sie außerdem für den Viewers for Quality Television Award nominiert. In der Krimikomödie Love Kills (1998) war sie an der Seite von Mario Van Peebles, Lesley Ann Warren, Daniel Baldwin und Lucy Liu zu sehen. Im Fernsehfilm L.A. Law – Der Film (2002) übernahm sie die gleiche Rolle von Roxanne Melman, die sie in der zugrundeliegenden Fernsehserie spielte.

Die Schauspielerin heiratete im Jahr 1967 Melven Ruttan, der im Jahr 1970 starb. Im Jahr 1990 heiratete sie den Tontechniker Randy McDonald, von dem sie fünf Jahre später geschieden wurde. Sie adoptierte im Jahr 1992 einen Sohn.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Biografie in der IMDb, abgerufen am 29. Juli 2008