Susan Williams

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Susan Rene Williams (* 17. Juni 1969 in Long Beach (Kalifornien) als Susan Rene Bartholomew) ist eine ehemalige US-amerikanische Triathletin.

Werdegang[Bearbeiten]

Williams begann 1997 mit Triathlon und sie startete ab 2003 als Profi-Athletin.[1]

2002 verpasste sie mit ihrem vierten Rang bei der Weltmeisterschaft auf der Langdistanz in Nizza mit ihrem vierten Rang nur knapp einen Medaillenrang. Ihren größten Erfolg feierte Williams bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen, als sie hinter der für Österreich startenden Kate Allen und der Australierin Loretta Harrop die Bronzemedaille gewann. Damit holte sie die erste Triathlon-Medaille für die Vereinigten Staaten bei den Olympischen Spielen.

2011 wurde sie in ihrer Altersklasse Triathlon-Weltmeisterin auf der Langdistanz. Heute ist die dreifache Mutter als Trainerin aktiv.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Datum/Jahr Rang Wettbewerb Austragungsort Zeit Bemerkung
05. Nov. 2011 ITU Triathlon Long Distance World Championships Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Henderson 06:14:56 bei der Triathlon-Weltmeisterschaft auf der Langdistanz – Siegerin in der Altersgruppe 40–44
12. Juni 2005 1 Escape from Alcatraz Triathlon Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Francisco 02:20:09
25. Aug. 2004 3 Olympische Sommerspiele 2004 GriechenlandGriechenland Athen 02:05:08,92
06. Dez. 2003 24 ITU Triathlon Short Distance World Championships NeuseelandNeuseeland Queenstown 02:12:01
22. Sep. 2002 4 ITU Triathlon Long Distance World Championships FrankreichFrankreich Nizza 07:22:33 beim Triathlon International de Nice

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. American Olympic Medalist Susan Williams To Race At Age Group Nationals (20. August 2011)