Susanthika Jayasinghe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Susanthika Jayasinghe 2007 in Osaka

Susanthika Jayasinghe (* 17. Dezember 1975 in Atnawala bei Colombo) ist eine ehemalige sri-lankische Leichtathletin.

Karriere[Bearbeiten]

Jayasinghe gewann 1994 ihre erste internationale Medaille (Silber) bei den Asienspielen in Hiroshima im 200-Meter-Lauf. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1997 in Athen erreichte sie über diese Distanz ebenfalls die Silbermedaille und bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney die Bronzemedaille hinter der US-Amerikanerin Marion Jones und Pauline Davis-Thompson von den Bahamas.

Nach den Asienspielen 2002, bei denen sie im 100-Meter-Lauf die Goldmedaille gewann, zog sie sich wegen mangelnder Unterstützung des eigenen Verbandes aus dem asiatischen Sportgeschehen zurück und wanderte in die USA aus. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2007 in Ōsaka gewann Jayasinghe die Bronzemedaille im 200-Meter-Lauf, und bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking erreichte sie auf derselben Distanz das Halbfinale.

Sie ist 1,65 m groß und wog zu Wettkampfzeiten von 62 kg. Anfang 2009 beendete sie ihre Karriere.

Weblinks[Bearbeiten]