Suschow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.79972514.091769444444Koordinaten: 51° 47′ 59″ N, 14° 5′ 30″ O

Suschow
Zušow
Fläche: 2,96 km²
Einwohner: 266
Eingemeindung: 31. Dezember 2002
Postleitzahl: 03226
Straße durch Suschow

Suschow, niedersorbisch Zušow, ist ein Ortsteil der Stadt Vetschau/Spreewald in Brandenburg.

Der im Bereich des Biosphärenreservats Spreewald gelegene Ort erstreckt sich nördlich von Vetschau auf einer Talsandfläche über ein Gebiet von 2,96 Quadratkilometer und zählt 266 Einwohner (Stand 2008). Durch Suschow führt die Straße von Vetschau nach Burg (Spreewald) sowie der Gurkenradweg. Nördlich des Orts liegt der Wiesenteich. Das Dorf gehört zum Siedlungsgebiet der Sorben.

Auf einem in der Nähe des Ortes gefundenen prähistorischen Gräberfeld konnten Siedlungsspuren gefunden werden, die auf die Jungbronzezeit zurückgehen.

Ab 1990 entstand ein sich zum Wiesenteich orientierendes Neubaugebiet. In der Ortsmitte steht ein Kriegerdenkmal. Am 31. Dezember 2002 wurden Suschow und Ogrosen nach Vetschau eingemeindet.[1]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Einwohnerentwicklung in Suschow von 1875 bis 2001 [2]
Jahr Einwohner Jahr Einwohner Jahr Einwohner Jahr Einwohner Jahr Einwohner Jahr Einwohner Jahr Einwohner
1875 180 1933 230 1964 265 1989 196 1993 205 1997 250 2001 269
1890 187 1939 225 1971 234 1990 198 1994 207 1998 247
1910 207 1946 332 1981 211 1991 202 1995 205 1999 247
1925 214 1950 310 1985 195 1992 200 1996 231 2000 261

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Von 1990 bis 1994 war der SPD-Politiker Werner-Siegwart Schippel Gemeinderatsvorsitzender von Suschow.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2002
  2. Statistik Brandenburg (PDF)