Sutton Courtenay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sutton Courtenay
Koordinaten 51° 39′ N, 1° 17′ W51.642-1.276Koordinaten: 51° 39′ N, 1° 17′ W
Sutton Courtenay (England)
Sutton Courtenay
Sutton Courtenay
Bevölkerung 2413 (Stand: 2001)
Verwaltung
Post town Abingdon
Postleitzahlen­abschnitt OX14
Vorwahl 01235
Landesteil England
Shire county Oxfordshire
Zeremonielle Grafschaft Oxfordshire
Website: [http://Sutton Courtenay Sutton Courtenay]

Sutton Courtenay ist ein Ort und eine Zivilgemeinde an der Themse, drei Kilometer südlich von Abingdon und fünf Kilometer nordwestlich von Didcot. Bis 1974 gehörte Sutton Courtenay zu Berkshire, seit der Änderung der Grafschaftsgrenzen gehört es zu Oxfordshire.

Geschichte[Bearbeiten]

  • 688: König Ine von Wessex stattet das Kloster Abingdon mit der Grundherrschaft (Manor) Sutton aus.
  • 801: Sutton wird königlich, lediglich Kirche und das Haus des Priesters verbleiben beim Kloster[1]
  • 1086: Das Domesday Book verzeichnet, dass Sutton zur Hälfte dem König gehört

Der Namensbestandteil „Courtenay“ ist ein Hinweis darauf, dass sich Sutton ab dem Ende des 12. Jahrhunderts im Besitz der Familie Courtenay befand.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

 Commons: Sutton Courtenay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten]

  • W. H. Page; P. H. Ditchfield: (Hg.) A History of the County of Berkshire, Volume 4. Victoria County History. (1924) S. 369–379.
  • Nikolaus Pevsner: Berkshire. The Buildings of England. Harmondsworth: Penguin Books (1966) S. 235–237.
  • David Nash Ford: "Sutton Courtenay Parish Church" (2001) [2]
  • David Nash Ford: "History of Sutton Courtenay, Berkshire (Oxfordshire)" (2008)

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. Ford (2008)
  3. Ford (2001)