Suvi Teräsniska

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suvi Teräsniska (2010)
Suvi Teräsniska (2010)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Särkyneiden sydänten tie
  FI 11 25/2008 (23 Wo.)
Tulkoon joulu
  FI 3 47/2009 (14 Wo.)
Rakkaus päällemme sataa
  FI 2 37/2010 (48 Wo.)
Pahalta piilossa
  FI 3 44/2011 (28 Wo.)
Hän tanssi kanssa enkeleiden
  FI 1 07/2013 (27 Wo.)
Pohjantuuli
  FI 1 45/2013 (… Wo.)
Singles[1]
Hento kuiskaus
  FI 11 15/2009 (2 Wo.)
Hei mummo
  FI 5 50/2009 (4 Wo.)
Tulkoon joulu
  FI 17 52/2009 (4 Wo.)
Jos menet pois
  FI 17 43/2010 (2 Wo.)
Jos mikään ei riitä
  FI 16 48/2010 (2 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Suvi Pirjo Sofia Teräsniska (* 10. April 1989 in Kolari) ist eine finnische Pop-Sängerin. Zu ihren bekanntesten Liedern zählen u.a. „Hento kuiskaus” (fin. „Leises Flüstern”) und „Jos menet pois” (fin. „Wenn Du weggehst”). Sie nahm bisher vier Alben auf, davon ein Weihnachtsalbum. Alle Alben wurden mindestens Goldene Schallplatten, insgesamt wurden bis Ende 2011 fast 150.000 Stück verkauft. Die Lieder stammen u. a. von Jussi Rasinkangas, Toni Nygård, Petri Somer, Lasse Wikman, Jonne Aaron oder Saija Aartela.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Suvi Teräsniska wurde in Kolari geboren, zog jedoch mit sieben Jahren nach Oulu. In ihrer Kindheit sang sie im Chor „Musarit” mit. Im Herbst 2005 wurde der Komponist Jussi Rasinkangas auf sie aufmerksam und bot ihr an, ein Demo aufzunehmen. Die Aufnahme wurde an mehrere Plattenfirmen verschickt. Die Helsinki Music Company bekundete Interesse und gab im Spätherbst bekannt, Teräsniskas erste Single veröffentlichen zu wollen. Im Jahr 2006 nahm Teräsniska Kontakt zu Olli Lindholm auf, dem Frontmann der Band , und bot an, als Background-Sängerin für die Band zu singen. Lindholm stimmte zu. Die erste Single „Sanoja vaan” wurde im Juni 2007 veröffentlicht, bereits im gleichen Jahr erschienen auch zwei weitere, „Valkoinen valhe” und „Hei mummo”.

Das erste Album „Särkyneiden sydänten tie“ wurde 2008 veröffentlicht. Von diesem Album erschienen zwei Singles, „Hento kuiskaus” und das Titellied „Särkyneiden sydänten tie”. „Hento kuiskaus” wurde sehr erfolgreich und erlangte schnell den elften Platz in den Single-Charts. Das Album kam ebenfalls auf Position 11 und bekam den Titel „Goldene Schallplatte”.

Im Jahre 2009 erschien das Weihnachtsalbum „Tulkoon joulu“ und die Single „Kylmät enkelit”. Im Frühjahr 2009 schrieb sich Suvi Teräsniska beim Leevi Madetoja-Musikgymnasium in Tampere und zog dorthin. Im gleichen Jahr gewann sie den Wettbewerb für den besten Nachwuchs-Schlagersänger des Radiosenders „Iskelmä”.

Das dritte Album „Rakkaus päällemme sataa“ erschien 2010, die erste Single daraus war „Jos menet pois“. Das Album erreichte den zweiten Platz der finnischen Charts und bekam den Titel „Doppelte Platin-Schallplatte”. 2010 zog die Sängerin zurück nach Oulu.

Im selben Jahr nahm sie an dem Chor-Wettbewerb „Kuorosota“ des TV-Kanals Nelonen als Leiterin des Chors aus Oulu teil. Der Chor setzte sich im Finale gegen den Chor aus Pihtipudas durch. Das Preisgeld von 40.000 Euro wurde der Kinderkrebsabteilung des Universitätsklinikums von Oulu gespendet.

Im Februar 2011 gewann Suvi Teräsniska den finnischen Schlagerwettbewerb in den Kategorien beste weibliche Künstlerin, bestes Album und bester Entertainer.

Suvi Teräsniskas Band[Bearbeiten]

  • Suvi Teräsniska: Gesang
  • Matti Riekki: Tasteninstrumente und Gesang
  • Mikko Leinonen: Schlagzeug und Gesang
  • Juho Huuska: Gitarre und Gesang
  • Jouko Isokangas: Bass und Gesang
  • Jani Salomaa & Mikko Vihavainen: Toningenieure

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2008: Särkyneiden sydänten tie (Goldene Schallplatte)
  • 2009: Tulkoon joulu (Goldene Schallplatte)
  • 2010: Rakkaus päällemme sataa (Doppelte Platin-Schallplatte)
  • 2011: Pahalta piilossa (Platin-Schallplatte)
  • 2013: Pohjantuuli

Singles[Bearbeiten]

  • 2007: Sanoja vaan
  • 2007: Valkoinen valhe
  • 2007: Hei mummo (Joulutarina-Soundtrack)
  • 2008: Hento kuiskaus
  • 2008: Särkyneiden sydänten tie
  • 2009: Kylmät enkelit
  • 2010: Jos menet pois
  • 2010: Jos mikään ei riitä
  • 2011: Elävänä haudattu
  • 2011: Pahalta piilossa

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartdiskografie Finnland

Weblinks[Bearbeiten]