Suzuki Wagon R+

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suzuki Wagon R+ (1997–2000)
Heckansicht
Suzuki Wagon R+ (2000–2006)
Heckansicht

Der Suzuki Wagon R+ ist ein Minivan des japanischen Automobil- und Motorradproduzenten Suzuki. In Europa wird er seit dem Herbst 1997 angeboten. Im Jahr 2000 gab es einen Modellwechsel. Da General Motors technologisch mit Suzuki kooperiert, wird ein baugleiches Fahrzeug seit 2000 bei Opel als Opel Agila angeboten (jedoch mit opeleigenen Motorisierungen). Mit dem Modellwechsel wurde die Karosserie dem allgemeinen Geschmack angepasst und etwas geräumiger. Im September 2003 kam eine überarbeitete Version auf den Markt, ab diesem Zeitpunkt war auch ein Dieselmotor lieferbar.

Modellgeschichte[Bearbeiten]

Der Wagon R+ wurde anfangs als Viersitzer gebaut und zugelassen (mittig geteilte Rückbank). Später wurden bei einer Überarbeitung die Rückbank und das Gurtsystem modifiziert (asymmetrische Teilung, drei Dreipunktgurte hinten) und das Fahrzeug wurde für fünf Personen zugelassen. Ab dem Modelljahr 2001 haben alle Wagon R+ vier Airbags (Fahrer-, Beifahrer- sowie zwei Seiten-Airbags in den Lehnen der Vordersitze).

Die japanische Version des Modells trug ursprünglich den Namen Wagon R. Erst bei den Exportmodellen gesellte sich das „+“ hinzu, was für eine verbesserte Leistung und die größeren Abmessungen stehen soll, insbesondere die Breite wurde vergrößert. Die Fahrzeuge für den europäischen Markt wurden in Ungarn hergestellt (Magyar Suzuki, Esztergom).

In der ersten Generation gab es zwei Benziner: einen mit 1,0 l Hubraum und 48 kW (65 PS) und einen mit 1,2 l und 51 kW (69 PS), den es mit oder ohne Allradantrieb gab. In der zweiten Generation (neue, größere Karosserie) gab es einen 1,0-l-Motor mit 48 kW (65 PS) und einen 1,3-l-Motor mit 56 kW (76 PS) (mit oder ohne Allradantrieb). Seit der Überarbeitung 2003 gibt es die Fahrzeuge mit einem Benzinmotor mit 1,3 l Hubraum und 69 kW (94 PS) mit oder ohne Allradantrieb und mit einem Dieselmotor mit 51 kW (69 PS), beide schadstoffarm nach Euro 4.

Der Verbrauch des aktuellen Benzinmotors liegt laut Hersteller bei 6,3 Liter je 100 km im Drittelmix (entspricht einem Kohlendioxidausstoß von 150 g/km), der Dieselmotor ist mit 4,9 Liter je 100 km angegeben.

Die Produktion des Suzuki Wagon R+ wurde im März 2006 eingestellt. Der Nachfolger Splash wurde auf der IAA 2007 vorgestellt und wird ebenfalls in Ungarn hergestellt. Seit dem 25. September 2008 verkauft Suzuki in Japan (und nur dort) den eigentlichen Nachfolger des Wagon R unter gleichem Namen.

Abmessungen[Bearbeiten]

Tankinhalt Länge Breite Höhe Radstand
42 Liter 3,353 bis 3,54 m 1,60 bis 1,62 m 1,655 bis 1,70 m 2,36 m

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Suzuki Wagon R+ – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien