Svein Ludvigsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Svein Ludvigsen (* 18. Juli 1946 in Hillesøy) ist ein norwegischer konservativer Politiker.

Ludvigsen war drei Legislaturperioden, von 1989 bis 2005, Mitglied des norwegischen Parlaments Storting. Er war Vizepräsident des Lagtings von 1997 bis 2001.

Ludvigsen war Fischereiminister im Kabinett von Kjell Magne Bondevik von 2001 bis 2005. Er wurde bereits am 31. August 2001 zum Regierungspräsidenten in der Provinz Troms berufen, aufgrund seiner Tätigkeit als Minister trat er diesen Posten jedoch erst am 17. Januar 2006 an.

Weblinks[Bearbeiten]