Sven Hoffmeister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Sven Hoffmeister
Spielerinformationen
Geburtstag 13. Oktober 1970
Geburtsort HannoverDeutschland
Größe 185 cm
Position Tor
Vereine in der Jugend
SpVgg Olympia Kassel
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
0000–1990
1990–1994
1994–1995
1995–1999
1999–2000
2000–2001
2001–2005
2005–2007
2007–01/08
01/08–2010
2010–2012
SpVgg Olympia Kassel
KSV Baunatal
KSV Hessen Kassel
SC Neukirchen
SV Wehen
FSV Mainz 05
FSV Mainz 05 II
Kickers Emden
SSV Reutlingen 05
SV Sandhausen
KSV Hessen Kassel


6 (0)
114 (0)
49 (0)
4 (0)
48 (0)
71 (0)
15 (0)
4 (0)
10 (0)
Stationen als Trainer
2012–
2013–
KSV Hessen Kassel (Co-Trainer)
KSV Hessen Kassel U-21
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 18. Dezember 2013

Sven Hoffmeister (* 13. Oktober 1970 in Hannover) ist nach einer Karriere als Fußballtorhüter seit 2012 ein Co- und Torwarttrainer; seit 2013 ist er zudem Nachwuchstrainer. In der Saison 2013/14 steht er beim KSV Hessen Kassel in der Regionalliga weiterhin als Ersatzspieler unter Vertrag.

Laufbahn[Bearbeiten]

Hoffmeister startete seine Karriere bei Olympia Kassel und spielte anschließend beim KSV Baunatal, dem SC Neukirchen und dem KSV Hessen Kassel, ehe er 2000 vom SV Wehen zu Mainz 05 in die Zweite Liga wechselte. Sein erster Einsatz im bezahlten Fußball kam am 11. November 2000 im Spiel gegen Hannover 96; er wurde in der 71. Spielminute für Stürmer Michael Thurk eingewechselt, nachdem Stammtorwart Dimo Wache die Rote Karte gesehen hatte. Auch in den folgenden drei Spielen ersetzte er Wache während dessen Sperre im Tor der Mainzer, musste danach jedoch ins zweite Glied zurücktreten. In den Spielzeiten 2003/04 und 2004/05 kam er auf 34 Einsätze in der zweiten Mainzer Mannschaft in der Regionalliga.

Im Sommer 2005 wechselte er zu Kickers Emden, wo er als Stammtorhüter in zwei Spielzeiten 71 weitere Regionalliga-Spiele machte. Zur Saison 2007/08 ging er nach Reutlingen, wechselte jedoch trotz seines Zweijahresvertrags bereits im Januar 2008 zum SV Sandhausen, mit dem er sich für die 3. Profiliga 2008/09 qualifizierte.

Zur Saison 2010/11 ging Hoffmeister zurück zum KSV Hessen Kassel in die Regionalliga Süd, wo er bereits sechs Spiele in der Saison 1994/95 absolviert hatte. Zum Ende der Saison 2011/12 wechselte er als Co- und Torwarttrainer in den Betreuerstab des KSV.[1] Seit Sommer 2013 ist Hoffmeister zudem zusammen mit Marco Althans Trainer der U21.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.dasbesteausnordhessen.de/news.php?id=7923
  2. http://www.dasbesteausnordhessen.de/news.php?id=8810