Sven Thorgren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sven Thorgren Snowboard
Sven Thorgren 2012-11-17 001.jpg
Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 4. Oktober 1994
Geburtsort SollentunaSchwedenSchweden Schweden
Größe 172 cm
Gewicht 70 kg
Karriere
Disziplin Slopestyle, Big Air
Status aktiv
Medaillenspiegel
Winter-X-Games 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Logo der Winter-X-Games X-Games
Bronze 2015 Aspen Slopestyle
Platzierungen
FIS-Logo Weltcup
 Debüt im Weltcup 30. Oktober 2010
 Freestyle-Weltcup 18. (2012/13)
 Slopestyle-Weltcup 2. (2012/13)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Slopestyle 0 0 1
TTR-Logo TTR World Snowboard Tour
 TTR-Debüt 2008
 Gesamtwertung 18. (2013/14)
 Big-Air-Wertung 2. (2013/14)
 Slopestyle-Wertung 11. (2012/13)
letzte Änderung: 13. Februar 2015

Sven Thorgren (* 4. Oktober 1994 in Sollentuna) ist ein schwedischer Snowboarder.

Werdegang[Bearbeiten]

Thorgren nimmt seit 2008 an Wettbewerben der TTR World Snowboard Tour teil. Dabei erreichte er in der Saison 2009/10 mit dem zweiten Platz im Slopestyle beim Chillinvitational im Gesunda Resort und dem dritten Rang beim Protest World Rookie Finals 2010 in Ischgl seine ersten Podestplatzierungen. Zum Beginn der folgenden Saison siegte er im Slopestyle beim South America Rookie Fest in Valle Nevado. Sein erstes FIS-Weltcuprennen fuhr er im Oktober 2010 in London, welches er auf den 16. Platz im Big Air Wettbewerb beendete. Die Snowboard-Weltmeisterschaften 2011 in La Molina kam er als 38. Platz im Slopestyle. Im April 2011 belegte er bei den Protest World Rookie Finals in Ischgl den zweiten Rang im Slopestyle. In der Saison 2011/12 siegte er erneut im Slopestyle beim South America Rookie Fest in Valle Nevado und bei den Protest World Rookie Finals in Ischgl. Bei den Snowboard-Weltmeisterschaften 2012 in Oslo errang er den sechsten Platz im Slopestyle. Im August 2013 kam er den dritten Platz im Slopestyle beim Billabong Bro Down in Neuseeland. Bei den Snowboard-Weltmeisterschaften 2013 in Stoneham errang er den 18. Platz im Slopestyle. Im März 2013 erreichte er bei der Swedish Snowboard Series in Kläppen. Eine Woche später holte er mit dem dritten Platz im Slopestyle beim FIS-Weltcuprennen in Špindlerův Mlýn seine erste Weltcuppodestplatzierung. Bei der schwedischen Meisterschaft 2013 in Kläppen wurde er Meister im Slopestyle. Die Saison beendete er auf den zweiten Platz in der FIS-Slopestyylewertung. In der Saison 2013/14 siegte er im Slopestyle beim O´Neill Pleasure Jam in Schladming und im Big Air beim Air & Style Beijing 2013 in Peking. Den zweiten Platz errang er im Big Air bei der Swedish Snowboard Series in Tandådalen und im Slopestyle bei den Dew Tour Mountain Championships in Breckenridge. Bei seinen ersten Olympischen Winterspielen in Sotschi erreichte Thorgren im erstmals ausgetragenen Wettbewerb Slopestyle mit 87,50 Punkten den vierten Platz.[1] Beim Toyota Big Air in Sapporo kam er auf den dritten Platz. Im März 2014 wurde er wie im Vorjahr schwedischer Meister im Slopestyle. Die Saison beendete er auf den zweiten Platz in der World Snowboard Tour-Big-Air Wertung. Zum Beginn der Saison 2014/15 gewann er im Big Air Wettbewerb beim freestyle.ch in Zürich. Bei den Winter-X-Games 2015 holte er Bronze im Slopestyle.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Results Olympic Winter Games 2014 - Men's Slopestyle (englisch).