Svend Åge Madsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Svend Åge Madsen (* 2. November 1939 in Aarhus) ist ein dänischer Schriftsteller. Seine Werke wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Er gilt als einer der bedeutendsten und meistgelesenen dänischen Autoren der Gegenwart.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Der aus einem bürgerlichen Elternhaus stammende Madsen wuchs in Aarhus auf, wo er das Marselisborg Gymnasium besuchte. 1958 machte er sein Abitur und studierte danach unter anderem Mathematik an der Universität Aarhus. Als Schriftsteller debütierte er 1963 mit dem Roman Besøget, der im Gyldendal-Verlag erschien.

Madsen verfasste Romane, darunter auch Krimis und Science Fiction, sowie Novellen, Essays, Hörspiele, Schauspiele und Kinder- und Jugendliteratur. Von 1983 bis 1986 war er am Aarhus Teater angestellt.

Madsens Werk lässt sich in drei Phasen unterteilen: In den 1960er-Jahren war er stark von der Moderne beeinflusst. Später wandte er sich der Postmoderne zu. Sein Spätwerk schließlich ist am ehesten mit dem Magischen Realismus Lateinamerikas vergleichbar.

Zu Madsens Hauptwerken wird unter anderem der Roman Syv aldres galskab (Sieben Generationen Wahnsinn) gezählt, der das Leben von sieben Generationen in Aarhus beschreibt, und als eine Mischung aus Historien- und Science-Fiction-Roman beschrieben wird.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Romane[Bearbeiten]

  • Besøget (1963)
  • Liget og lysten (1968) Deutsch: Lüste und Leichen Übers. Horst Schröder. März, Frankfurt 1969
    • Auszug: in MÄRZ-Texte 1 ebd. 1969; wieder in: MÄRZ-Texte 1 & Trivialmythen Area, Erftstadt 2004 ISBN 3-89996-029-7 (S. 256 - 260)
  • Sæt verden er til (1971)
  • Jakkels vandring (1974)
  • Tugt og utugt i mellemtiden (1976)
  • Se dagens lys (1980) Deutsch: Dem Tag entgegen. Utopischer Roman Übers. Horst Schröder. Suhrkamp, Frankfurt 1984 ISBN 3-518-37520-2 (Reihe: Phantastische Bibliothek 128)
  • At fortælle menneskene (1989)
  • Jagten på et menneske (1991) Deutsch: Die Jagd auf einen Menschen. Ein Roman Übers. Hannes Bötticher. Freistern, Berlin 1998 ISBN 3-933616-00-X
  • Syv aldres galskab (1994) Deutsch: Sieben Generationen Wahnsinn Übers. Jörg Scherzer. Amman, Zürich 2000 ISBN 3-250-60026-1 TB: Goldmann, München 2002 ISBN 3-442-72896-7
  • Genspejlet (2000)

Hörspiele[Bearbeiten]

  • Rapport fra internatet (1967)
  • I virkelighed (1973)

Schauspiele[Bearbeiten]

  • Det sidste suk (1986) – deutsch Der letzte Seufzer (1995)
  • Nøgne masker (1987) – deutsch Nackte Masken. Schauspiel in zwei Akten (1990)
  • Edens gave (1993) – deutsch Diesseits von Eden. Eine Boulevardtragödie (1995)

Kinder- und Jugendbücher[Bearbeiten]

  • Modsatterne og omvendterne – deutsch Andersrum und Umgedreht (1971)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Horst Bien u.A.: Meyers Taschenlexikon Nordeuropäische Literaturen, Leipzig 1978

Weblinks[Bearbeiten]