Swain-Reefs-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Swain-Reefs-Nationalpark
Ein Rosenseeschwalbenpaar zueinander gewandt in Unterhaltung
Ein Rosenseeschwalbenpaar zueinander gewandt in Unterhaltung
Swain-Reefs-Nationalpark (Queensland)
Paris plan pointer b jms.svg
-21.239444444444151.84666666667Koordinaten: 21° 14′ 22″ S, 151° 50′ 48″ O
Lage: Queensland, Australien
Besonderheit: Koralleninseln und Seeschwalben
Nächste Stadt: Rockhampton
Fläche: 58,15 ha [1]
Gründung: 1995 [2]
i2i3i6

Der Swain-Reefs-Nationalpark (engl.: Swain Reefs National Park) ist ein Nationalpark im Osten des australischen Bundesstaates Queensland und im südlichen Teil des Great Barrier Reefs. Er liegt 703 Kilometer nördlich von Brisbane, 220 Kilometer vor der Küste von Rockhampton. [3]

Landesnatur[Bearbeiten]

Der Nationalpark besteht aus kleinen Cays, die zusammen eine Landfläche von 58 Hektar besitzen und 1995 als Nationalpark ausgewiesen wurden.

Fauna[Bearbeiten]

Neun dieser Inseln mit zusammen 9 ha Fläche bilden die ‘’Swain Reef Important Bird Area’’, die von BirdLife International ausgewiesen wurde, weil dort mehr als 1 % des weltweiten Vorkommens der Rosenseeschwalbe brütet. Insgesamt wurden 25.000 Stück dieser Spezies auf den Inseln gezählt.[4] Daneben gibt es noch Masken-, und Weißbauchtölpel, Silberkopfmöwen, Schwarznacken-, Ruß-, Zügel-, Eil-, Rüppell- und Zwergseeschwalben, schwarze (Anous minutus) und braune Noddis (Anous stolidus) und Arielfregattvögel.

Bei den neun Cays handelt es sich um folgende:[5]

f1Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

 
Cay Fläche
ha
Koordinaten
Gannett Cay 1,7 !478.0197225652.473333521° 58′ 49,0″ S, 152° 28′ 24,0″ O-21.980277777778152.47333333333
Bylund Cay 0,6 !478.2105565652.415000521° 47′ 22,0″ S, 152° 24′ 54,0″ O-21.789444444444152.415
Thomas Cay 1,0 !478.3555565652.365278521° 38′ 40,0″ S, 152° 21′ 55,0″ O-21.644444444444152.36527777778
Bacchi Cay 0,5 !478.3644445652.380556521° 38′ 08,0″ S, 152° 22′ 50,0″ O-21.635555555556152.38055555556
Frigate Cay 2,0 !478.2616675652.417500521° 44′ 18,0″ S, 152° 25′ 03,0″ O-21.738333333333152.4175
Price Cay 1,6 !478.2113895652.450833521° 47′ 19,0″ S, 152° 27′ 03,0″ O-21.788611111111152.45083333333
Distant Cay 0,25 !478.8997225652.483056521° 06′ 01,0″ S, 152° 28′ 59,0″ O-21.100277777778152.48305555556
Riptide Cay 0,25 !478.7605565651.841667521° 14′ 22,0″ S, 151° 50′ 30,0″ O-21.239444444444151.84166666667
Bell Cay 1,5 !478.1908335651.248611521° 48′ 33,0″ S, 151° 14′ 55,0″ O-21.809166666667151.24861111111
Swain Reefs N.P. 58,15 !478.7605565651.846667521° 14′ 22,0″ S, 151° 50′ 48,0″ O-21.239444444444151.84666666667

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Government - CAPAD 2010 (MS Excel; 170 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Januar 2013 (englisch)
  2. Australian Government - CAPAD 1997 (MS Excel; 93 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Januar 2013 (englisch)
  3. Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing. Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 11
  4. IBA: Swain Reefs. In: Birdata. Birds Australia. Abgerufen am 26. Oktober 2011.
  5. Important Bird Areas factsheet – Swain Reefs. BirdLife International (2011). Abgerufen am 16. Oktober 2011