Swaziland Airlink

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Swaziland Airlink
Das Logo der Swaziland Airlink
Eine der von SAA Airlink betriebenen Embraer ERJ 135
IATA-Code: SA
ICAO-Code: SZL
Rufzeichen: SWAZILINK
Gründung: 1999
Sitz: Manzini, SwasilandSwasiland Swasiland
Drehkreuz:

Flughafen Matsapha

Heimatflughafen:

Flughafen Matsapha

Unternehmensform: PLC
Allianz: Star Alliance
Vielfliegerprogramm: Voyager
Flottenstärke: 3
Ziele: Kontinental
Website: www.flyswaziland.com

Swaziland Airlink ist die nationale Fluggesellschaft von Swasiland mit Sitz in Manzini und Basis auf dem dortigen Flughafen Matsapha.

Geschichte[Bearbeiten]

Ehemalige Fokker F-28-3000 der Swaziland Airlink im Jahr 1999

Im Jahr 1999 gründete die Regierung Swasilands zusammen mit der südafrikanischen Fluggesellschaft Airlink die Swaziland Airlink Pty Ltd. als Nachfolger der staatlichen Fluggesellschaft Royal Swazi.

Swaziland Airlink kooperiert wie auch die südafrikanische Airlink (die zeitweise unter der Marke South African Airlink operierte) mit South African Airways. Neben dem gemeinsamen Vielfliegerprogramm Voyager bestehen auch Codeshare-Abkommen zwischen den Gesellschaften.

Seit 2006 stand Swaziland Airlink auf der Liste der Betriebsuntersagungen für den Luftraum der Europäischen Union. Am 10. April 2014 wurde dieses Verbot jedoch aufgehoben[1].

Flugziele[Bearbeiten]

Swaziland Airlink führt mehrmals täglich Linienflüge von Manzini nach Johannesburg durch. Dort besteht Anschluss an das internationale Streckennetz der Muttergesellschaft South African Airways. Zudem werden Fracht- und Charterflüge zu anderen Ländern im südlichen Afrika angeboten, beispielsweise nach Lesotho oder Mosambik.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Januar 2015 besteht die Flotte der Swaziland Airlink aus drei Embraer ERJ 135 (Betrieben durch Airlink).[2]:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Airlink Swaziland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. europa.eu - Luftverkehr: Kommission aktualisiert europäische Flugsicherheitsliste (10. April 2014) abgerufen am 20. Januar 2015
  2. Ch-aviation: Fleet (englisch), abgerufen am 26. Januar 2015