Swetly (Saratow)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siedlung städtischen Typs
Swetly
Светлый
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Wolga
Oblast Saratow
Stadtkreis Swetly
Oberhaupt Sergei Kolesnikow
Gegründet 1964
Frühere Namen Tatischtschewo-5
Siedlung städtischen Typs seit 1994
Bevölkerung 12.493 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 210 m
Zeitzone UTC+4
Telefonvorwahl (+7) 84558
Postleitzahl 412163
Kfz-Kennzeichen 64, 164
OKATO 63 575
Website www.zatosvetly.ru
Geographische Lage
Koordinaten 51° 41′ N, 45° 38′ O51.67545.625210Koordinaten: 51° 40′ 30″ N, 45° 37′ 30″ O
Swetly (Saratow) (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Swetly (Saratow) (Oblast Saratow)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Saratow
Liste großer Siedlungen in Russland

Swetly (russisch Све́тлый) ist eine „geschlossene“ Siedlung städtischen Typs in der Oblast Saratow (Russland) mit 12.493 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten]

Die Siedlung liegt etwa 30 km nordwestlich des Oblastverwaltungszentrums Saratow und dem rechten Ufer der Wolga entfernt im östlichen Teil der Wolgahöhen.

Als Geschlossenes administrativ-territoriales Gebilde (SATO) bildet Swetly den eigenständigen Stadtkreis Possjolok Swetly, der vom Territorium des Rajons Tatischtschewski umgeben ist. Dessen Verwaltungssitz Tatischtschewo schließt fast unmittelbar westlich an.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort entstand 1964 als Militärsiedlung für die Strategischen Raketentruppen der Sowjetischen Armee (Taman-Raketendivision) und trug zunächst den Tarnnamen Tatischtschewo-5 nach der nahen Siedlung. Nach 1990 wurde die völlige Geheimhaltung aufgehoben, und 1994 erhielt der Ort den Status einer Siedlung städtischen Typs und eines Geschlossenen administrativ-territorialen Gebildes (SATO) unter dem heutigen Namen, von russischen Wort für hell.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
2002 12.313
2010 12.493

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Jewgeni Mironow (* 1966), Schauspieler, geboren in Saratow, verbrachte aber Kindheit und Jugend in Tatischtschewo-5

Verkehr[Bearbeiten]

Südlich an der Siedlung führt die Eisenbahnstrecke (Moskau –) Mitschurinsk – Tambow – Saratow (Haltepunkt bei Streckenkilometer 816 ab Moskau, nächster Bahnhof in Tatischtschewo) vorbei. Dort verläuft auch eine regionale Fernstraße (früher R208), die Saratow über Atkarsk und Rtischtschewo mit Kirsanow in der benachbarten Oblast Tambow verbindet, wo Anschluss an die (heutige) föderale Fernstraße R208 Tambow – Pensa besteht.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]