Swim & Run

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Artikel Swim & Run und Swimrun überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. gdo 14:20, 25. Feb. 2015 (CET)
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Ein Swim & Run (auch Aquathlon oder Ambathlon) ist ein Ausdauerwettkampf. Er besteht als Mehrkampf aus den Disziplinen Schwimmen und Laufen mit ununterbrochener Zeitnahme.

Der Wettkampf beginnt mit Schwimmen. Nach dem Schwimmen werden Laufschuhe angezogen und eventuell Sportkleidung gewechselt. Anschließend geht es direkt zum Lauf über. Normalerweise orientieren sich die Distanzen an den Triathlonwettkämpfen für Volks- und Kurztriathlon (500–750 m Schwimmen, 5 km Laufen oder 1–1,5 km Schwimmen, 10 km Laufen).

Aus Australien kommt eine Variante, die unter dem Namen Aquathlon in der deutschen Sportordnung geführt wird. Die Reihenfolge hier sind 2,5 km Laufen, 1 km Schwimmen und wieder 2,5 km Laufen. Verwandt ist die nicht ausdauerorientierte Kombinationssportart Biathle (Laufen - Schwimmen - Laufen).

Swim & Run und Aquathlon sind in den Triathlonverbänden organisiert.

Siehe auch[Bearbeiten]